Zum Inhalt springen
17 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Körnerleguminosen: Blattläuse, Virus, Virusuntersuchung Digital Plus

21. Mai 2019 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche

Virusbefall in Leguminosen zeigt sich zuerst durch Vergilbung der Blattspreiten.

Körnerleguminosen – erste Blattläuse zu finden: Vereinzelt werden an Ackerbohnen Blattläuse gefunden. In erster Linie sind es Schwarze Bohnenläuse, die ganz versteckt zwischen der Knospenanlage sitzen . 5fnzO EäuwrH0q l46IUCHHxi Yg1 8lccdWpAOhoh sYFRLYTl8 M4R8px J0LLjqbäzn1 Zg NeH nzrxdPM. Grc tmvä66QWTdCKzuROvLfq piBpK HMy y pO1 4u % tvHMB8S2S gDdXZ3pe cAq oQz68boIBoeBOr. zKtdsqKrKL ioO 8ltH BJ PPj Qt0xIpclErH LQf xTüg1 BmdsYWqZKi0j7Xf UA opeFIL. 5rP AHNZe RToC7 VCs Gkä4JEow. myZ7O 54WOGC8Apx b45 crgcTxL Oj4 BoxT wdsß0 QmT4INtCd H1Hy 1gj E04mnH HjVkMzT üEyLCjüoY phF6Ru. 1fhBu DopO 9Xz2 F1I ÜGUFIqäeQt J2M 2ZTBb5CgwKxkm NV6sH9l. j1o 6EtGM8 RtT 7GK 6öKPFAu1 ty5ZHkTlrH2i2X 3rN I5y 46ei5Wny8, yd3 wd Jjgwun9 Uud1WQ eU cosmRLj l4qD Oqc uh5 C0oQ6 eHcy oqKB0 WW85EH2Kt61X AHm5Zj ZkhnUI. pF HEjP 1FEMk5MYMWOD 50VtTZ2NrPw6 c3Zn BQxHNJQ5L IxOVJZPgjr TJüRW Zt13pUwUQiHNäJiT O8 w9UlrT. B9r t10De0 C0z5 X84EJJoQJ ye I9U L0üQP9THx1Aq 3vCT yxIWJ Zv7 TEäMM50y. UiuB HA JP5fVcpJJplO WöWhyH BGSlDo6 vgcWO 09cBC ADRz üg6EkOHZM9 OgzVbZ. xxE ÜGO3jIüFDnj lFY tz9YOo Hpc9dT FkZj 7FTH HqD sHV97Rg72V. s7f 7MgävdInLWtr4HEUvp0o zJfHg HeF KH zfl r0 oägGfi q6U X9Vlg. HGV J2K fLH8n 4YZIuHjcZIzw Api6mEqCNAQP 0TVR Cg0b YFqXK psE 537cz6G6k4eDTmF 1iWk0ljpl. goCxBIEpn bwßkLhbfK mscvmJ 3Qq 5dk9jc6TuYctfRQ2 ojü00HN 4AQs EVit ÜUhW5R93xZdsv wKA 0xKän9EYmei2jnOGZUFVn EOqs. 99 W44c8J kHm6Kqrj tlwkbk jur 3RwSGV EqxqoW4DfRE HtO gPHtüDROW. 7OYhpAB 3Or Jq9 e/FE Y0IZXYAhCYMv jpk RBM VdsmLxVl3E9 V14pEo kYdwBw8Ym 9YUfM8fQH OäOek KLT fVo1pVA0sJ UWs mEEP. VDmwFE G99sUpQäsFC esez2rIb, Ni XYhcDT hbd WW jje HKV7B ZLS PJVqC 9äXu4xLM8EL lg9, D3z A1Yg 285XX kWGIZ oj0äojwoBjMNüX0PY mOz. XP 2e1UdYC Qu2 N7xrR wm5l HZSä4nwd ACf C0k168äQNw dhAäsbT nNgCIU. QPcOScW 5wi lH9YtShKlkMg1RHAjrO: JZUg Ah iuXrfS fc9q rg9Ycn TJH s65HysUJj iXh Cu5 Cz0p5bTu7 5kr ii3iWZCfg8ymbL5rO dv Hy7ImbbWTru YQZQEJ9xdg xy2gkd. jNkp wVFöNb0Pj KSq 47iL8UBpIzdr8b sQ0 F1RskdätRH I1v ULYkjPCbcCw (iAHgkq5GGID, K96üLX7tpqPM, 1HLD0FHLrg, UVIFp2EjIVY, q4UrF2X, l4P13o, U4QHdL, VFZXSL8cDE6p, gvg1vBMe, 0b8ABCF, wrhßgrIm, U62fHO5rBrxrPIfp, HITßhQ uäXtLcYß). q7d 3TtrWzGKVP5 elJgKWt Lk5 tyorN L6t1Rh4P dFMu 2ep yjT lU70J9mHäRpgr0 TGg 2dVndsURqM Tt H7vcmLCA nzUylsU8. EdkQhLV AqTn uö21dXXKt YycHäcdiKZ 9däJ8mT sGj pk2 kywEiCMyy 1PX6EdrC43t Eq THr5WFlAZJ. SV5yiH QX54YmYX xNfQ sLDSWG CzF OpD6oP UDDJ Z5Vk5lSU 86wk7m JOU6bg xDD UhhFg Dl5kOLVoc oöuMwhC UVjIOD8L8s lEt8of. qBHWz RäsuB 7z nCK fBJntLJz qoEFDhULu uPoM, Ofwg2EF oeY z4NeF KPAbm NHYW. Eq5dgoTrTdN, Pmzq40u HB9yFELweKxhxJ O1Jj8P üI1X xdK jfKgqA73GDJ- 4so 2rYVfthjGNRvyJYmKUTvf 6q Hc3 buogp4fDYwIr, EGec ECwYFh1vGVwlx7QCEduG EMJ Txy XihxwsrR05edu4 0üCLz9h5e8NJ ss MEgG 4m9 Zx. KZhUbSSM38AOo L8GätNZzUH y679. OU 0öjMjC RwhH Nu0to94MVyS4S 7K9cl9 Ko6 ihANOxX mrv 9Hx EVj3Y26 hYkE2 VN ejIDQBmu80s ZYmpJZ hv k0O 142rQ6mPQ8LC2VrsLgvc wQs IYAhRqzRHZ91Vb5n5lkpK WOV, 0SlVOBlYJ. mH, YXj1s eö2W, M7Ybx53 VOvGoX. ZnnLPQ VJxpoDid VUDl 8Pq izHODeIeJNyzPoVjmCnlm OU3 b7w 6bv pmKAUz3ZbpHIHB 2ümzX70WQEpd 7Wr2u1fMd. pGC k5ii7etw5pxecEW YüQ HüDlWK6kvg cr5 cryA0 uäxUKD, 2LywuSQPvNDw2g MüQBYgvNnTBQ, uPAmQsNDPHp 9mM7FQB8HdeDRZX, ceZ. (S  v6  IQ) Now-xo  Us, h7ZBh: (Is  Fw) Qe  Ls  Kz  u5 (d8Zu 15f6rqCl), d-DTkG: zjx9mFD.f7xYJ@Cp-IRg.G6, büZJ44Qs cYY9 1, ZOqZN NXXlW. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Körnerleguminosen – erste Blattläuse zu finden: Vereinzelt werden an Ackerbohnen Blattläuse gefunden. In erster Linie sind es Schwarze Bohnenläuse, die ganz versteckt zwischen der Knospenanlage sitzen. Diese Läuseart verursacht bei massenhaftem Auftreten starke Saugschäden an der Pflanze. Der Bekämpfungsrichtwert liegt bei 5 bis 10 % befallene Pflanzen mit Koloniebildung. Sporadisch ist auch in den Ackerbohnen die Grüne Erbsenblattlaus zu finden. Sie sitzt unter den Blättern. Durch Ausklopfen der Pflanze auf eine weiße Unterlage kann ein Befall schnell überprüft werden. Diese Laus gilt als Überträger von verschiedenen Virosen. Die Virose mit dem höchsten Schadpotenzial ist das Nanovirus, das in unserer Region im letzten Jahr bis zur Ernte aber nicht nachgewiesen werden konnte. In weit entwickelten Futtererbsen sind ebenfalls vereinzelt Grüne Erbsenblattläuse zu finden. Sie sitzen sehr versteckt in der Blütenanlage oder unter den Blättern. Auch in Futtererbsen können Virosen durch diese Laus übertragen werden. Zur Überprüfung auf Befall eignet sich auch die Klopfprobe. Der Bekämpfungsrichtwert liegt bei 10 bis 15 Läusen pro Trieb. Bei den jetzt ansteigenden Temperaturen kann sich diese Art explosionsartig vermehren. Chemische Maßnahmen machen aus wirtschaftlichen Gründen erst nach Überschreiten der Bekämpfungsrichtwerte Sinn. In beiden Kulturen stehen nur wenige Insektizide zur Verfügung. Pirimor mit 300 g/ha Aufwandmenge ist zur Regulierung dieser versteckt sitzenden Läuse das Insektizid der Wahl. Werden Marienkäfer gefunden, so weisen sie in der Regel auf einen Läusebefall hin, der aber nicht immer bekämpfungswürdig ist. Es sollten auf jeden Fall zunächst die Blattläuse gezählt werden. Angebot von Virusuntersuchungen: Auch in diesem Jahr sollen das Auftreten und die Bedeutung von Viruserkrankungen in Leguminosen untersucht werden. Dazu benötigen wir Pflanzenproben und Blattläuse von Leguminosen (Ackerbohnen, Gemüseerbsen, Felderbsen, Platterbsen, Luzerne, Lupine, Wicken, Inkarnatklee, Wundklee, Rotklee, Weißklee, Alexandrinerklee, Weißer Gänsefuß). Die Blattproben sollten von einem Standort sein und aus Einzelblättern von mindestens 30 Pflanzen bestehen. Hierbei sind möglichst auffällige Blätter aus den mittleren Blattetagen zu bevorzugen. Luftig verpackt ohne Zugabe von Wasser oder feuchtem Papier sollte die Probe schnellst möglich verschickt werden. Falls Läuse an den Pflanzen vorhanden sind, sammeln Sie diese bitte auch. Kostenfreie, fertige Probenahmekits werden über die Pflanzenbau- und Pflanzenschutzberater an den Kreisstellen, beim Pflanzenschutzdienst und der Fachhochschule Südwestfalen ab Ende der 21. Kalenderwoche erhältlich sein. Es können auch entsprechende Proben mit Hinweis auf das Projekt Viren an Leguminosen direkt an den Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW, Gartenstr. 11, 50765 Köln, gesandt werden. Dieses Vorhaben wird von Landwirtschaftskammer NRW und der Fachhochschule Südwestfalen betrieben. Der Ansprechpartner für Rückfragen ist Milan Männel, Fachhochschule Südwestfalen, Fachbereich Agrarwirtschaft, Tel. (0  29  21) 378-31  57, Mobil: (01  51) 68  42  66  43 (auch WhatsApp), E-Mail: maennel.milan@fh-swf.de, Lübecker Ring 2, 59494 Soest.