Kartoffeln – Schwarzbeinigkeit und Nassfäulen nehmen zu

Auch Schwarzbeinigkeit und Nassfäulen wurden durch die Niederschläge gefördert. Infizierte Knollen im Boden durchfaulen lassen – nicht zu frühzeitig roden. Betroffene Partien schnell vermarkten. Pflanzenschutzmittel zur direkten Bekämpfung von Schwarzbeinigkeit und Nassfäulen stehen im Kartoffelbau nicht zur Verfügung. In einem einjährigen, kammereigenen Versuch wurden mit dreimaliger Spritzapplikation von Funguran Progress (1–2 kg/ha) die Schwarzbeinigkeitssymptome um 25 bis 40 % reduziert. Hiermit werden aber nur die Bakterien am Stängel bekämpft, die Infektionen im Boden werden damit nicht gestoppt. Dennoch ist es bei starkem Befall sinnvoll, das Mittel Funguran in die Krautfäulebekämpfung zu integrieren, um so den Nebeneffekt auf die Schwarzbeinigkeit zu nutzen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen