Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Kartoffeln - Krautregulierung in späten Sorten Digital Plus

17. September 2019 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Eine optimal durchgeführte Sikkation hinterlässt saubere Kartoffeldämme ohne Wiederaustrieb.

Abreife fördern: Zur Einleitung der Abreife in späten, noch grünen Sorten, haben sich niedrige Aufwandmengen von Reglone mit 0,3 bis 1,0 l/ha bewährt. Anschließend sollten Nachlagen mit z. B. Reglone 1,0 bis 1,5 l/ha oder Quickdown 0,8 l/ha + Toil 2,0 l/ha erfolgen. Anstatt dieser zweiten chemischen Nachlage kann auch ein Krautschlagen erfolgen. Zum Abschluss dann mit Quickdown 0,8 l/ha + Toil 2,0 l/ha, Shark 1,0 l/ha oder der Tankmischung Reglone 1,0 l/ha plus Shark 1,0 l/ha behandeln. Zur Öffnung

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Abreife fördern: Zur Einleitung der Abreife in späten, noch grünen Sorten, haben sich niedrige Aufwandmengen von Reglone mit 0,3 bis 1,0 l/ha bewährt. Anschließend sollten Nachlagen mit z. B. Reglone 1,0 bis 1,5 l/ha oder Quickdown 0,8 l/ha + Toil 2,0 l/ha erfolgen. Anstatt dieser zweiten chemischen Nachlage kann auch ein Krautschlagen erfolgen. Zum Abschluss dann mit Quickdown 0,8 l/ha + Toil 2,0 l/ha, Shark 1,0 l/ha oder der Tankmischung Reglone 1,0 l/ha plus Shark 1,0 l/ha behandeln. Zur Öffnung des Blätterdachs in abreifenden Beständen mit Reglone 0,3 bis 1,5 l/ha starten. Die zweite Behandlung kann dann mit Reglone 1,0 bis 1,5 l/ha, Shark 1,0 l/ha, Quickdown 0,8 l/ha + Toil 2,0 l/ha oder der Tankmischung Reglone 1,0 l/ha plus Shark 1,0 l/ha erfolgen. Sind die Bestände schon weit in der Abreife, das heißt mindestens 30 % des Blattapparates ist abgestorben, kann eine einmalige Behandlung mit Reglone 1,5 bis 2,5 l/ha, Quickdown 0,8 l/ha + Toil 2 l/ha, Shark 1,0 l/ha oder der Tankmischung aus 1,0 l/ha Reglone + 1,0 l/ha Shark ausreichend sein. Shark und Quickdown benötigen einige Stunden Licht und sind deswegen bei unbeständiger Witterung nicht immer ausreichend wirksam. Im Hinblick auf den Wegfall von Reglone, versuchsweise Quickdown 0,8 l/ha + Toil 2,0 l/ha zur Abreifeeinleitung oder zum Blätterdachöffnen einsetzen, in Abhängigkeit von Sorte und Witterung ggf. mit halbierter Aufwandmenge. Wartezeiten: Shark 14 Tage, Reglone 10 Tage, Quickdown keine Wartezeit. Aufbrauchfrist bis zum 4. Februar 2020: Bleran, Dessix, Diquad, Mission 200 SL, Profi Deiquat Super, Reglex, Reglone und Reglor. Kein Einsatz mehr 2019: Diquanet, Diqua, Life Scientific Diquat, Mission.