Kartoffeln – Bienenschutz, Braunfäule, Stechapfel Plus

9. Juli 2019 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Hinweise zum Bienenschutz: Bienengefährliche Pflanzenschutzmittel dürfen niemals in blühenden Beständen, außer Hopfen und Kartoffeln, angewendet werden. Allerdings kann ein Kartoffelbestand mit Blattlausbefall und Honigtaubildung oder mit blühenden Unkräutern auch von Honigbienen beflogen werden. Hier ist der Einsatz von bienengefährlichen Produkten verboten. Außerdem gelten dann zusätzliche Auflagen.

NB6612: Das Mittel darf an blühenden Pflanzen und an Pflanzen, die von Bienen beflogen werden, nicht in Mischung mit Fungiziden aus der Gruppe der Ergosterol-Biosynthese-Hemmer angewendet werden. Mischungen des Mittels mit Ergosterol-Biosynthese-Hemmern müssen so angewendet werden, dass blühende Pflanzen nicht mitgetroffen werden. Gilt für: Mospilan SG, Danjiri.

NB6613: Das Mittel darf an blühenden Pflanzen und an Pflanzen, die von Bienen beflogen werden, nicht in Mischung mit Fungiziden aus der Gruppe der Ergosterol-Biosynthese-Hemmer angewendet werden, es sei denn, die Anwendung dieser Mischung an blühenden Pflanzen und an Pflanzen, die von Bienen beflogen werden, ist ausweislich der Gebrauchsanleitung des Fungizids erlaubt. Gilt für: Biscaya.

NB6623: Das Mittel darf in Mischung mit Fungiziden aus der...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen