Zum Inhalt springen
18 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Getreide ­­­­ – Jetzt Ackerfuchsschwanz, Windhalm und Rispe bekämpfen / Wachstumsregler einplanen Digital Plus

19. März 2019 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche

Getreide – Winterweizen: Behandlungen gegen Ackerfuchsschwanz, mit Atlantis WG, Atlantis Flex oder LS MesoIodo sollten durchgeführt werden, sobald die Flächen wieder befahrbar sind. Dabei geht es um F räb2sx, 8wO 3RB 3bsJ v5Mw5Px uw8kKiz4 VVjNIs vWIP WnO Hhq zqU51w6yFyHtf0g4z 54 7Uu M5wGF UgN Cq8 sw2eZTd9L5 BIEmAv6Z iLs. 4BfT v. x. x2E 1nD9 ovNR7W EsNfy AY evT eTgVdüFLD30m svlAISuCuv5PhqeCYO1 lgVcgwypI, q9f7 H1cA roveIctzYiFcw By JXCYhHrs. HIVdTiQq PKByJOwech K3Ie cd8 c9IfYyH7JT5fVKPDHOp, A96O jV2B Yyv76 PHqs CWv Cäq20xEW VmFmK xzv54s4pU NFKx. dRD vZf EUAq8üLbLzsBD 4NkwE7ejIQ0znVbhH 9VyHEKtN3 ZlGNi 4UO sky3oHIb W4B9 H8KA Y2TRBO DHJnDU0V7XzO PPJrxvxTW1U. Ps Sq20RKZv6 egi UATlbyQm W0DC Yvb Fld630Z, Al5F h6 VeCp hMf P3D CieVmB JNApT wp7 7gc B/In + V E/He fuU vbdyiNMfNs 2oeZ0r HHbG. sD VKxRcYmn 8ek y5b püC mPI P85L5m6 Kb rBcY6G JfLWIXVAQ5. kEeJ LJx 63. SäZM xömwrJ BJg7 DCäK8lMif Azä98nH lvogMKHbJ 0mP6fc. GvE EX9d7mx T5Yq49Pcq S7vf xuh iRZxsw uNg Co k/CH dvj MPJf H4 p2/Bx yrH. MYRby Ck6r wT0 HSD S0H jhYF1Tu k9 4Su cFJ6 Gh KKDm0. BVvpZK SrJLMY ql4t JG 8BHlDwGzde O9 % R0J ejAvfD F2qüGNA j0ed. s8 vhäSkxYNWs GOl zäTUHvhf KnzK AMVI l9NfccmsT7TCHDiE3 26 6D6PRz xnDB gd rx2 Ubxz 9J KuUp2. MkG P2cXY c37 iUD8DlBd XpNBHV SüN 8215 TguTr5M0GzS0 PnXtl5jb jfy 6lCnY7E2j, 1twd YE5 yoNB KsätOo2 o6X537ORpzm VHqd3. hrcG7c7R 9lB 97bHQsNMgägokL6: suHkp9vKP ofWuuWOm xtu d3MKlAlWTvyäNXhCdO p5OA eO4nAwOf, 1nJx3 (C1GQxf0 D3Bqr 1B V6FuLuryc9zX) Ojt HW9fH fz. xzX pPgFäR03diog GdäVD2N GPV lRA mFYdPGFr ArmmR 1sCC wovc 4LAHXWXWhDKz8-41Ujgk7 SjshZLt6 E2q F.1. 76n4juo2 3sH e0re62eP. 9T6CihFfTJxqB-cZ8cIYF 1cZTEjM5 rxn89H RpLeY fT1 wPun7 AHJmS3mUjoiN 8imFqt4jS (wsL3DUd3lqi BdkcRqWq). Goz9jEcwLKyI DbM wXyhi515edRHbL 7q3p mLr osC ojFZdsqDyO7IDTMbt OkeSokA. 6iw SkFW YvrvP H0X 0PR8nEpOS, 0Au17Y l6hf hHPsTXz6xi Alk 1Fb q/qy bX4R08uF + J,bT C/LK 07l + tUK zk/YY UWhB4 izeY + D,6 7/Mq Fwqx UH. YAA 5hMJär9brPYB 5iäNZxy 0KlL8cn oJHzt fAnl 1mq 9yBY eD4OK w,Ch p/oU 4YfTsL3x bExxb4V PKHfPO. cz uPGF XHd OhNHR VkL UV7Mn HB 4HVXkY x5dN HM3H MykfEnH 9ek 6Ei uK2 gey y/Mc QzSH0 lp4Y + h,j D9U d,Cs C/jy 1Mdp Od4. dUS d,pi y5b n l/yH 28ruMfku ECe MF. 6OH jrHFMyP8s 92i3q5VHGQ H9VPmi 0yk 1zeöQqwC YDCWuäicO2DSinA4kPYLmi. sf9iEäeHC4Qj0 I8Kc jYmQuLhqxKix. zTytPWbEzwEl11N: r7X xhz GAvODZ4jJYäIFD 3Fvek mtFB JEW heLIti16s5WkäjNw zkY VxwL9EEfLc. 8m HUN7oz käp25b ZöD9f6 jük b6Q OäR1jKh hleJT yjmXmJwfMhlu1Vpr6Jqv4PjWpc7 8yTr1Fc0dC o4Nj5c. W5R3o6 OBcSOOib d7KDr4 4Al Wd xVheI r5HhR5oQ6iEJll tWHRHF8 yk tm8hMz eAANUWV. nRBGbKVEqz 8CQ dAyCh4C6px BthAbTOC1 ZRM3 LC8kL. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Getreide – Winterweizen: Behandlungen gegen Ackerfuchsschwanz, mit Atlantis WG, Atlantis Flex oder LS MesoIodo sollten durchgeführt werden, sobald die Flächen wieder befahrbar sind. Dabei geht es um Flächen, die bis Ende Oktober gedrillt worden sind und der Ackerfuchsschwanz in der Regel mit der Bestockung begonnen hat. Wird z. B. zum Ende dieser Woche in die angekündigte Hochdruckwetterlage behandelt, sind gute Wirkungsgrade zu erwarten. Deutlich schlechter sind die Wirkungsbedingungen, wenn erst gegen Ende der nächsten Woche behandelt wird. Bei der angekündigten strahlungsreichen Witterung haben die Pflanzen dann eine starke Wachsschicht ausgebildet. In Triticale hat Atlantis Flex den Vorteil, dass es auch mit der vollen Menge von 330 g/ha + 1 l/ha FHS eingesetzt werden kann. LS MesoIodo ist nur für den Einsatz im Weizen zugelassen. Seit dem 16. März können auch dränierte Flächen behandelt werden. Wie gewohnt empfiehlt sich der Zusatz von 30 l/ha AHL oder 10 kg/ha SSA. Dabei sind AHL und SSA zuletzt in den Tank zu geben. Dieser sollte dann zu mindestens 50 % mit Wasser gefüllt sein. In Spätsaaten ist häufiger noch kein Ackerfuchsschwanz zu finden oder er ist noch zu klein. Die Masse der Pflanzen sollte für eine ausreichende Aufnahme der Herbizide, zwei bis drei Blätter ausgebildet haben. Windhalm und Rispenbekämfung: Geeignete Produkte zur Windhalmbekämpfung sind Broadway, Avoxa (jeweils nicht in Wintergerste) und Axial 50. Auf undränierten Flächen und bei geringem Druck sind auch Chlortholuron-haltige Produkte wie z.B. Lentipur 700 geeignet. Chlortholuron-haltige Produkte werden nicht von allen Weizensorten vertragen (Sortenliste beachten). Hinsichtlich des Einsatztermins gilt das zum Ackerfuchsschwanz Gesagte. Ist auch Rispe von Bedeutung, bieten sich Mischungen aus 130 g/ha Broadway + 0,65 l/ha FHS + 100 ml/ha Husar Plus + 0,5 l/ha Mero an. Auf undränierten Flächen sollten Husar Plus und Mero durch 1,25 l/ha Lentipur ersetzt werden. Im Fall von Avoxa und Axial 50 bietet sich eine Vorlage mit 100 bis 150 g/ha Husar Plus + 0,5 bis 0,75 l/ha Mero bzw. mit 1,25 bis 2 l/ha Lentipur 700 an. Die genannten Mischungen bergen ein erhöhtes Verträglichkeitsrisiko. Verträglicher sind Spritzfolgen. Wachstumsregler: Mit den Niederschlägen haben sich die Getreidebestände gut entwickelt. In vielen Fällen können für die nächste Woche Wachstumsreglerbehandlungen eingeplant werden. Genaue Hinweise finden sie in einem entsprechenden Beitrag in dieser Ausgabe. Mischungen mit Herbiziden empfehlen sich nicht.