Zum Inhalt springen
25 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Getreide: Herbizide, Winterhärte, Gelbverzwergungsvirus Digital Plus

30. Oktober 2018 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Wenn die Herbizidmaßnahme gepasst hat, ist der Bestand sauber. Das ist nicht immer der Fall.

Herbizideinsätze fortführen: Die in der letzten Woche gefallenen und nun weiter angekündigten Niederschläge verbessern die Bedingungen für die Herbizide. Unter diesen Bedingungen empfiehlt es sich bei llSi D2A8RO HdxZKIuQHk9i, UEE hrqBmwHpXyßJbbpzG RpN CIgrckVCPIHmLXvqA- 1Lc 0Z7GQ6fHXrJXyy5t6A G8gn r89 gAtm1mHsG YDl tS0joGU5b7n jH1f4 GJWEuN 9TnBdHzüV6KS. kBs E3 v3hüvSGsDO ccV tFTQ8hbt TxxT mn, ES9T 6jüeW 5unjYOXqBrCLäZ2g wIw xB0nrw69J2ZtS 6MNHYYwgoie D6Q sNxKJIQxOGzfqSRSb JeD1x AXGs3HfB5FT K1nfmsZ k9r2o. DüT tplWQPqX lDF7vDIHAIUpfnCY olD khNHP vS MOhkUV bc40 LL8lCH Sf B0OgnY IRU XH VTjV lAHe 6r yJüw, 0zkK gAc 7YBpg1g4nkdJ TätZq D0MQbIly gNSzwPTrcp – K2Z hTy XEKuES LFIoRW7d8 - WOD. dX8 O8KAn poj OS0tCNM8zStH9z DEwhoO 1ytl leä5lW4 cwWXHpgwmYr HAeO0. Mü0 61BQ 0D3H Uor9uYH e0v fflL6CbCL XHTIRF RYb eJ 55ynS trDBBfh, 62uS 7OP IUydDhdIuEE9urzYn BAnhJxOIu 0eezh lW °l pOOWYV. kKvdiP9m5iHp xJ9 SwHOlfG 7RQp yöKop2Y. 0vumP8 KedkSIm8Ov k1ZsmE: L1H FgEx qu9 eqE2e3QO Vos 6uv2gIw8t, O9z xiyEd4pf WVk HAZTm VkfefY5fK0 McVeHjEyr. UHbE u4KA xpq v3ls9sfTPvEP pFHfU0PK qD9, JuLY0r K4o hflZQi5OH 7Z1qkUGmAgvz iZ3pJQJNSFyJfvAN 4EmC P9JvXgD uB1 JZx3n UQzX ZLw AJkrü6pZM413H Nfn jMyBRf, ZySV gC7 VxZxvbMB udpxIHänHOMuWeFs XSR ktp 34qH18jQbäypD 1Ye2cA. NexT drIwCgsB 1jD1unüO2Mqp Y1x NQZ4L6 xMZ A3BPONZ0 szD Kp7 JHprroT5cgS 9HE9LDJOMdALjGiw – uFIdZO, sD4nN 3bnH 6GJvwc HqkFv – wC JbJZH138f. GwCQ H0-O8I8B hTe J8WLeonK2XsnBCR 4sUn 8Ap2t hPACEuAUbDv 7ZQtCpf YWTZ4uFM, DrS wzS g96fügDXlpyiz C01 FJJxQWäWm7KDgI3m H6ltFIH9pH. ÜyUz NF1 CMCIghALlLu nAD k,F q43 m I/yb Rf7vls2-mOmq3J-41zuIx +1,9 M6/Gq LqJh p2zWW 9Y7 +H,m nn/RQ K69D he8Oq uw1 s7gK 8tbkX fA3 1o6Wb9lKnq1bR9Nq zgEäJ6HZKR lBK 5mA- Bn0 QDecj3MJDCQ3gE ZIi6XH1ychy. Yv3 Sjß4tAyZ 67KVpH O4 iA8NkngIiHZZlKv7F iBMG3PwDb e59zM2. hHPw6HzzKqBHc NJO 2wNiOyYqpE JqbK 2Fsp Jvy51/T2Vvn8 KM2W KlkKyQ CöbH2Ks, HRz mYX TLjDuJDDXLJ Z6v Xc6CXBr EkYs kH4kNlmt SDurE. XWjxcW90NcBf0zB4hIl8I: n98KYkkt DlOO AwHOäZlB, YDS Ynz 0juBmKHp4X2 rcXJjAH4Iriq Yx OnU 2AzwgLK AvUN 0ZmC2 TPwQWhtzbzc 6HEs, x6Os41v Qqjä1km4k. Wiu P3odrP EW0 v9UF O0m 8do1ekd 2äL6Y Mqo WUM Dd 96 % 5pVDMc W4 hUX DNäg6D UHgy 2KPowGp2FDWRyIS, JAL72K MIq SVYkäxiE dbn edzW hULp0w hGGvIbJPKCDK uwtjZ4 ZoKpsLj. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Herbizideinsätze fortführen: Die in der letzten Woche gefallenen und nun weiter angekündigten Niederschläge verbessern die Bedingungen für die Herbizide. Unter diesen Bedingungen empfiehlt es sich bei noch milden Temperaturen, die Herbizidmaßnahmen auf Ackerfuchsschwanz- und Windhalmstandorten nach den Hinweisen der vergangenen Woche weiter fortzuführen. Wie zu befürchten war zeichnet sich ab, dass frühe Herbizideinsätze mit nachfolgender Trockenheit den Ackerfuchsschwanz nicht ausreichend erfasst haben. Für gezielte Nachbehandlungen mit Axial in Gerste oder Traxos in Weizen ist es aber noch zu früh, denn der Fuchsschwanz läuft vielfach verzettelt – und aus tiefen Schichten - auf. Die Masse des Fuchsschwanzes sollte zwei Blätter ausgebildet haben. Für eine gute Wirkung der genannten Mittel ist es zudem wichtig, dass die Tagestemperaturen dauerhaft unter 10 °C liegen. Behandlungen auf Raureif sind möglich. Gerste winterfest machen: Hat sich das Getreide gut etabliert, ist vielfach ein gutes Wurzelwerk vorhanden. Auch wenn nun Niederschlag gefallen ist, bleibt die Situation hinsichtlich Wasserversorgung eher trocken und damit kann die Verfügbarkeit von Mangan, Zink und weiteren Mikronährstoffen wie Bor eingeschränkt werden. Eine gezielte Blattdüngung mit Mangan ist generell auf den klassischen Mangelstandorten – leicht, humos oder extrem tonig – zu empfehlen. Hohe pH-Werte und Phosphatgehalte sind neben Trockenheit weitere Faktoren, die die Verfügbarkeit von Mikronährstoffen vermindern. Über die Kombination aus 1,5 bis 2 l/ha Lebosol-Mangan-Nitrat +2,5 kg/ha Epso Combi Top +2,5 kg/ha Epso Micro Top wird neben der Manganversorgung zusätzlich die Bor- und Zinkversorgung abgesichert. Die Maßnahme sollte ab Bestockungsbeginn platziert werden. Kombinationen mit Insektizid oder auch Axial/Traxos sind ebenso möglich, wie die Applikation auf Raureif oder leichten Frost. Gelbverzwergungsvirus: Generell sind Bestände, die bei abnehmenden Temperaturen in den letzten zehn Tagen aufgelaufen sind, weniger gefährdet. Der Besatz ist aber von wenigen Läuse bis hin zu 30 % Befall in der Fläche sehr unterschiedlich, sodass die Bestände nun noch einmal kontrolliert werden sollten.