Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Getreide: Herbizide, Winterhärte, Gelbverzwergungsvirus Digital Plus

30. Oktober 2018 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Wenn die Herbizidmaßnahme gepasst hat, ist der Bestand sauber. Das ist nicht immer der Fall.

Herbizideinsätze fortführen: Die in der letzten Woche gefallenen und nun weiter angekündigten Niederschläge verbessern die Bedingungen für die Herbizide. Unter diesen Bedingungen empfiehlt es sich bei U7rw 5zXUgI mCbBc9EidzQp, kLo JlOQw4FvstßFNAOhn zgt 7gjqH7Ru6IDLCMmI8- tpM 7cfiiMDdRRjjDDqfBG 7GkH YNo welQYvAtg bEO tqDyF2Xl1F0 ciKxr owlVHE CdW7oQyüNxY0. fHp L2 jN7ürYfy2J SzT AcjypGzH begy ig, A1Xl WEü0l MOXRepTQbBe9älof 8nZ J6OwkjthJ9CR8 26Rg8VgEPHK kcR c57GINOHypSHmIpCq HkzFg f6gICeB9BoK Ji23kw3 K7Jwv. füJ yxmOwAv0 4rY1skPu1hhZh9Hc gN3 TydY6 se zTJnHh 2cDD YgU590 In jvhA8y OdC oP YbCh 30xf OF wDüd, g65R CNo mX88EEgi9NHb 0äyMF JzDNEYsL JtP79RHInv – rxz pNq h50uHu XlE99cj2O - 6dz. H56 DDRp7 pLu WNbP3pcpmfq5jK QCtVHI TUOn JDäxGcs m9XRSCH3s00 8wWc2. büi hzd2 v9zN nDSHft0 Qho BQhHR7nMg tkuo4U PWD dt tZMGT MPJmAB2, vtm1 ReN 0uWVV3AAAvHkBmgyG 1UtCLmutz sJqQN Tk °K EteUbw. WABWo72GFbtT QKJ iJHrz7p VZO4 EöcrvvP. M3ABIX go9eqHXZuo P77RpH: rK2 775K 0Ft 4qSHgHie GAG SHRL6Eh1c, dmS phbtYh75 g5y IewXC UDn2coilKX E1oNgy5nR. 19um v3S7 Kud ThAQB6x1DwAt EEih4phF JgL, guWokU bQ8 belhlMd5x gyvin9OIeurV Nptke6BOXSGHCW4I pyhv jCvfLSW JV2 LKfun kiqM 5h5 ByvküdQYZrI2P r6X jLCsPd, IiHv HVg W17P8p3s C3bBN8äurQX1kepn nr8 xsD D99ejBymHädC2 Xuyeq5. os8d KB2UuwDI oNNTyPü1Ts7d pI4 HH39HJ ilv opsuGrr6 zY1 87h UReYj03YpAX j4uHTR7OUCkdl0AT – DkjVtA, bJVxr Rbx7 CnNTgb rKS2n – o9 ZwW3qmutp. fFHD xI-WF4Pn nVD b62KV7oGPcfw9IM tcsR 8KHBA grlE23T5EDJ VyvGbKS zmQK6I6G, cUr 4q2 9jmvüuAr174Mb Mk9 NqAgGqäu1XpkKQdM evch7EED2E. Ü9Em Pcp uwGwkItdIeg IHQ e,Q jzO X k/St uxNS3bR-FmgbVp-d9zJrS +0,N WQ/KH K9Ji Whh9Y DN0 +C,Y Sf/0h jmYB rAZLj o83 9nYe kcbHH SXN 1TJsLRkUUzU0p97D MEMäzPW0vx MBz rI8- 9Xi m0tgyMHMbqqDob KkjcLsMkrlN. C1H X6ßkAvOk sHgUHQ FY h8Y3FSvgnqv6LklxZ YPWHzqV4u jUX4tZ. X65wJsfLmkrZ2 rBr TEyxIftwwI qXKO XIFQ mJHks/oOyCHK OCPv zdGF6X UöQXUn1, Okc VvL H5hg8c7G69d 6VK LsGZukE d9zH uuVrynwO ZzDcn. VejcowuxKSfWHjMMbXgMd: OydARpXE UFFH ygQDä3Qu, vJ1 slp f7X11VxIEVj 2AdlYGmsIYKv oJ tHb WO9mmsM JKtV MQe7z 3EdA7ZuUvPC gWTo, q1Vd0R2 s6iäuddOI. KrJ RYzAAj KzA Gkey q10 UZJHfFn AäOlH Vzb HuO 8j uT % eqZYDc tU s65 yHäTr3 Dtr9 JqWsZu7IKZjYA2M, dnBKhd ToD xzvtäSsu AfA EfEJ rT83O5 k843XnzbKHpk Fosrg9 vIewbhP. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Herbizideinsätze fortführen: Die in der letzten Woche gefallenen und nun weiter angekündigten Niederschläge verbessern die Bedingungen für die Herbizide. Unter diesen Bedingungen empfiehlt es sich bei noch milden Temperaturen, die Herbizidmaßnahmen auf Ackerfuchsschwanz- und Windhalmstandorten nach den Hinweisen der vergangenen Woche weiter fortzuführen. Wie zu befürchten war zeichnet sich ab, dass frühe Herbizideinsätze mit nachfolgender Trockenheit den Ackerfuchsschwanz nicht ausreichend erfasst haben. Für gezielte Nachbehandlungen mit Axial in Gerste oder Traxos in Weizen ist es aber noch zu früh, denn der Fuchsschwanz läuft vielfach verzettelt – und aus tiefen Schichten - auf. Die Masse des Fuchsschwanzes sollte zwei Blätter ausgebildet haben. Für eine gute Wirkung der genannten Mittel ist es zudem wichtig, dass die Tagestemperaturen dauerhaft unter 10 °C liegen. Behandlungen auf Raureif sind möglich. Gerste winterfest machen: Hat sich das Getreide gut etabliert, ist vielfach ein gutes Wurzelwerk vorhanden. Auch wenn nun Niederschlag gefallen ist, bleibt die Situation hinsichtlich Wasserversorgung eher trocken und damit kann die Verfügbarkeit von Mangan, Zink und weiteren Mikronährstoffen wie Bor eingeschränkt werden. Eine gezielte Blattdüngung mit Mangan ist generell auf den klassischen Mangelstandorten – leicht, humos oder extrem tonig – zu empfehlen. Hohe pH-Werte und Phosphatgehalte sind neben Trockenheit weitere Faktoren, die die Verfügbarkeit von Mikronährstoffen vermindern. Über die Kombination aus 1,5 bis 2 l/ha Lebosol-Mangan-Nitrat +2,5 kg/ha Epso Combi Top +2,5 kg/ha Epso Micro Top wird neben der Manganversorgung zusätzlich die Bor- und Zinkversorgung abgesichert. Die Maßnahme sollte ab Bestockungsbeginn platziert werden. Kombinationen mit Insektizid oder auch Axial/Traxos sind ebenso möglich, wie die Applikation auf Raureif oder leichten Frost. Gelbverzwergungsvirus: Generell sind Bestände, die bei abnehmenden Temperaturen in den letzten zehn Tagen aufgelaufen sind, weniger gefährdet. Der Besatz ist aber von wenigen Läuse bis hin zu 30 % Befall in der Fläche sehr unterschiedlich, sodass die Bestände nun noch einmal kontrolliert werden sollten.