Getreide - Ackerfuchsschwanzbekämpfung, Saattermin Plus

2. Oktober 2018 – Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenbau für diese Woche.

Ackerfuchsschwanzbekämpfung: Beim Einsatz der Bodenherbizide muss man sich derzeit zwischen möglichst früh und möglichst feucht entscheiden. Wo unter den oberen 2 bis 3 cm Boden eine Grundfeuchte vorhanden ist, würden wir zu einer Behandlung im Vorauflauf (drei bis fünf Tage nach Saat) raten. Wo der Boden, etwa nach intensiver Bodenbearbeitung, auch in den tieferen Bodenschichten ausgetrocknet ist, bestehen nach bisherigen Erfahrungen größere Erfolgsaussichten, wenn das Bodenherbizid zu einem späteren Termin mit Blattherbiziden ausgebracht...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen