Zum Inhalt springen
11 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Ackerbohnen – auf Blattrandkäfer achten Digital Plus

2. April 2019 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche

Blattrandkäfer lassen sich bei leichter Berührung der Pflanzen auf die Erde fallen.

Mitte bis Ende Februar gelegte Ackerbohnen sind aufgelaufen oder spitzen gerade. Der zuerst auftretende Schädling ist der Blatt­randkäfer, dessen Vorkommen an bogenförmigen Fraßstellen an den Blatträndern zu erkennen ist. Der eigentliche Schad

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Mitte bis Ende Februar gelegte Ackerbohnen sind aufgelaufen oder spitzen gerade. Der zuerst auftretende Schädling ist der Blatt­randkäfer, dessen Vorkommen an bogenförmigen Fraßstellen an den Blatträndern zu erkennen ist. Der eigentliche Schaden ist aber nicht der oberirdische Blattverlust, sondern der unterirdische Larvenfraß, der ab Mai Seitenwurzeln und Knöllchen zerstören kann. Stickstoffmangel und Wachstumsverlangsamung sind die Folgen. Nur die Käfer können bekämpft werden. Bei sehr hohem und frühem Käferbefall ist eine Insektizidmaßnahme wirtschaftlich. Gerade wenn das Jugendwachstum durch andere Faktoren stagniert.