Bockjagd

HessenForst zieht Jagdzeiten vor Plus

Um die Wiederbewaldung der großen Kahlflächen mit artenreichem Mischwald zu fördern, verlängert Hessen die Jagdzeiten auf einjähriges Reh- und Rotwild.

Wildschäden gehören zu den beeinflussbaren Risikofaktoren junger Kulturen. Deshalb hat das Land Hessen die Jagdzeiten von Rehböcken und Schmalrehen, sowie einjährigen Tieren der Arten Rot-, Dam-, Sika- und Muffelwild verlängert. Bisher durften die Tiere vom 1. Mai an bejagt werden. Neuerdings beginnt ihre Jagdzeit am 1. April.

Die Änderung ist am gestrigen Montag im Hessischen Gesetzblatt erschienen und tritt am...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen