Pferd & Pferdesport

Bundeschampionat 2021: 4000 Zuschauer pro Tag zugelassen

Kreis Warendorf: Das Bundeschampionat vom 10. bis zum 15. August wird mit maximal 4000 Zuschauern pro Tag als Modellprojekt durchgeführt. Was Besucher beachten müssen.

Mit dem Bundeschampionat wird die bisher größte Veranstaltung im Rahmen der Modellprojekte durchgeführt werden. Es sind bis zu 4000 Zuschauer pro Tag zugelassen. Das teilt der Kreis Warendorf heute (9. Juli) in einer Pressemitteilung mit.

Beim Bundeschampionat sind die Topnachwuchspferde Deutschlands zu sehen. Das Bundeschampionat findet vom 10. bis zum 15. August auf dem Gelände des Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) in Warendorf statt.

FN und Kreis arbeiten eng zusammen

„Dass wir dieses Jahr die Bundeschampionate wieder mit größerer Zuschauerzahl durchführen können, zeigt wie wichtig und erfolgreich die Initiative des Kreises Warendorf zur Teilnahme am Modellprojekt ‚digitalvscorona‘ war“, sagt Landrat Dr. Olaf Gericke. Veranstaltungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) waren schon zu Beginn der Planungen als mögliche Modellprojekte mit dabei. Schnell wurde ein direkter Kontakt zwischen den Verantwortlichen des Kreises und der FN geknüpft, um die vielen Einzelheiten zu besprechen, die bei einem Projekt dieser Größe im Vorfeld zu beachten sind. „Wir sind sehr froh, dass wir im Rahmen der Modellprojekte die Möglichkeit bekommen, die Bundeschampionate in diesem Rahmen durchführen zu können“, sagt Sönke Lauterbach, Geschäftsführer der FN.

Was müssen Besucher beachten?

In enger Absprache mit dem Gesundheitsamt und der Kreisverwaltung hat die FN dann ein ausführliches Hygiene- und Durchführungskonzept erstellt.

  • Ticket buchen: Besucher müssen vorab ihr Ticket buchen, damit so bereits die Daten für die Veranstalter hinterlegt sind.
  • 3 Gs: Zudem können die Bundeschampionate nur besucht werden, wenn die drei Gs, also genesen, geimpft oder getestet, erfüllt werden.
  • Teststelle: Die FN errichtet für diese Zeit extra eine eigene kostenpflichtige Teststelle vor Ort.
  • Registrieren: Am Zugang zum Gelände muss sich dann jeder Besucher mit der Luca App registrieren und auch die einzelnen Bereiche für Dressur oder Springreiten sind in verschieden Registrierungspunkte eingeteilt.

„Die Modellprojekte zeigen was durch digitales Pandemiemanagement alles möglich ist und was durch die gute Zusammenarbeit zwischen dem Kreis Warendorf und den einzelnen Projekten für Öffnungsperspektiven entstehen können“, sagt Dr. Herbert Bleicher, Planungsdezernent und Leiter der Modellprojekte beim Kreis Warendorf.

Mit unserem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie immer dienstags über die aktuellen Ergebnisse aus dem Turniersport sowie zu Themen aus Zucht und Haltung.

Andrea Timpe gewann Grand Prix-Kür, Frederick Troschke ein S-Springen, Springturnier bei Janne-Friederike Meyer-Zimmermann - hier sind Namen, Schauplätze und Ergebnisse aus dem aktuellen...

Pferdefütterung und Gesundheit

Pferde: Fresszeit verlängern - Futterpausen vermeiden

vor von Peggy Morell

Pferde, die nicht auf der Weide grasen, sollten alle zwei Stunden Heu zu fressen bekommen. In der Praxis ist das schwierig umzusetzen. Fresspausen lassen sich vermeiden. Hier sind sechs Vorschläge.

Management der Pferdeweide

So giftig ist das Jakobskreuzkraut für Pferde

vor

Gelb, kontrovers und giftig: Diese Punkte sollten Pferdehalter zum Jakobskreuzkraut kennen.