Zum Inhalt springen
2 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

DBV und LsV

Zukunftskommission Landwirtschaft macht Tempo

Drei Wochen nach dem Agrargipfel nimmt die Arbeit der Zukunftskommission Landwirtschaft Fahrt auf. Erste Ergebnisse sollen bereits Mitte Januar zur ­Grünen Wochen vorliegen.

Mit der Großdemonstration Ende November in Berlin hatten die Landwirte Dialog auf Augenhöhe eingefordert. Bauernverband und Land schafft Verbindung sollen diesen nun mit der Zukunftskommission Landwirtschaft gestalten.

Die Arbeiten zur Zukunftskommission Landwirtschaft, die der Deutsche Bauernverband (DBV) sowie „Land schafft Verbindung“ (LsV) ­gestalten sollen, schreiten offenbar zügig voran. Noch in diesem Jahr soll ein Fragebogen an verschiedene gesellschaftliche Gruppen gehen, die mit Landwirtschaft und Ernährung zu tun haben. Erste Ergebnisse dazu soll es Mitte Januar zur ­Grünen Wochen geben, sagte LsV-Sprecher Dirk Andresen gegenüber dem Wochenblatt. Im politischen Berlin sind die Erwartungen an die Zusammensetzung und die Inhalte der Zukunftskommission hoch.

Praxistaugliche Wege entwickeln

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte beim Agrar­gipfel am 2. Dezember den DBV-Präsidenten Joachim Rukwied und den LsV-Sprecher Dirk Andresen beauftragt, bis Februar 2020 ein Konzept für eine „Zukunftskommission Landwirtschaft“ zu erarbeiten. Diese soll unter Einbindung von Praktikern, Wissenschaftlern und gesellschaftlichen Akteuren, praxistaugliche Wege für eine produktive und ressourcenschonende Landwirtschaft aufzeigen. Der Bauernverband und „Land schafft Verbindung“ sollten dafür in Gespräche mit den unterschiedlichen Interessenvertretungen gehen und um ein Verhandlungsmandat für die gesamte landwirtschaftliche Branche werben.

Mehr zum Thema: