WING: Mehr Forschung, neuer Name

Das Wissenschafts- und Informationszentrum Nachhaltige Geflügelwirtschaft (WING) in Vechta gehört ab dem 1. Oktober der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) an.

Der Name wurde in "Wissenschaft und Innovation für nachhaltige Geflügelwirtschaft" geändert. Die Abkürzung WING bleibt bestehen. Finanziert wird die Forschungseinrichtung weiterhin vom Landesverband Niedersächsische Geflügelwirtschaft (NGW). Für die Leitung des WING wird die Niedersächsiche Geflügelwirtschaft zudem eine Stiftungsprofessur für das Gebiet "Geflügelhaltung und Gesundheitsmanagement im globalen Kontext" an der TiHo finanzieren. Die inhaltliche und wissenschaftliche Gestaltung der Professur liegt in den Händen der Tierärztlichen Hochschule. Bisher konzentrierte sich WING unter anderem darauf, globale Erkenntnisse in der Geflügelhaltung verständlich aufzuarbeiten und zu kommunizieren. Mit der Stiftungsprofessur erweitert sich der Wirkungsbereich. Die Forschung soll sich auf die Bereiche Marktanalyse, Haltung von Geflügel, Fütterung, Ernährungssicherheit sowie Tiergesundheit erstrecken. Das WING soll mittelfristig räumlich an der Außenstelle der Epidemiologie der TiHo in Bakum angesiedelt werden.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen