Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Von der Milch zum Fußball

Vor der letzten NRW-Landtagswahl hatte es heftige Attacken gegen die Windkraft gegeben. Doch inzwischen sind viele Kritiker verstummt. Auf dem 1. Branchentag Windenergie, der Mitte vergange­ner Woche in Duis­burg stattfand, waren sich alle Vertreter der Politik und Wirtschaft einig: Das Land NRW wird seine Ziele zur Reduzierung der schädlichen Treibhausgase (bis 2020 –20 % gegenüber 1990) nur schaffen, wenn Landesregierung und Gemeinden bei der Windkraft den Fuß von der Bremse nehmen.

Ob das eine Bilderbuch-Karriere ist? Justinus „Tiny“ Sanders, bis Ende 2007 Hauptgeschäftsführer der niederländischen Molkereigenossenschaft Campina, tritt am 1. Juli dieses Jahres einen neuen Job an. Wie die in Frankfurt erscheinende „Lebensmittel-Zeitung“ berichtet, wird Sanders neuer „General Manager“ beim Fußballverein PSV Eindhoven. Der frühere Campina-Chef, heute 53 Jahre alt, musste seinen Stuhl im Zuge der Fusion von Campina mit Friesland Foods räumen, nachdem er sich zuvor lange Zeit beharrlich gegen eine Verschmelzung ausgesprochen hatte. Als die grundsätzliche Entscheidung für die Fusion gefallen war, blieb für ihn kein Platz frei in der neuen Führungsriege. Über Sanders‘ Erfahrungen mit dem Profifußball ist nichts bekannt. ri

Anzeige