Partner von

Prämienantrag bis kommenden Montag stellen

Foto: Leichhauer

08.05.2017 . Der 15. Mai ist ein Termin, der bei vielen Landwirten im Kalender markiert ist. Denn bis zu diesem Datum müssen Anträge für den Bezug von EU-Prämien für landwirtschaftliche Flächen, im Bereich der Agrarumweltmaßnahmen, für Junglandwirte, Umverteilung oder Teilnahme an der Kleinerzeugerregelung eingereicht werden.

Die Landwirtschaftskammer nimmt die Anträge mit allen Anhängen und Flächenverzeichnissen an. Vollständig ist er nur, wenn neben den ausgefüllen Seiten im ELAN-Programm der Datenbegleitschein fristgerecht zugesandt wird. Später eingehende Anträge werden prozentual gekürzt und ab dem 9. Juni ganz abgelehnt. Das gilt es zu vermeiden.

Ansprechpartner bei Problemen

Bei technischen Problemen mit dem ELAN-Programm können sich Antragsteller an die technische Hotline der Softwarefirma data experts wenden. Die Hotline ist bis zum 15. Mai montags bis freitags von 8 - 18 Uhr besetzt. Tel.: (0395) 5630-103

Bei fachlichen Fragen stehen die Mitarbeiter der zuständigen Kreisstellen mit Beratung oder Mithilfe bei der Antragstellung zur Verfügung. Die Kreisstellen können unter den bekannten Telefonnummern von Montag bis Freitag in der Zeit 8 - 18 Uhr angerufen werden.

Die Landwirtschaftskammer NRW hat außerdem eine Telefon-Hotline eingerichtet. Diese zentrale Telefon-Hotline steht unter der Telefonnummer (0251) 2376-201
montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und zusätzlich samstags von 9 bis 14 Uhr zur Verfügung. Die Landwirtschaftskammer weist darauf hin, dass diese Telefon-Hotline keine Mithilfe bei der Antragstellung bieten kann, wie es bei einem persönlichen Termin bei der Kreisstelle geleistet wird. LKW NRW

17°C