Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Landgestüt NRW: Drei Mitarbeiter freigestellt

Drei Mitarbeiter des NRW-Landgestüts sind bis auf Weiteres freigestellt. Foto: Spichala

Am Montag dieser Woche hat das NRW-Landwirtschaftsministerium drei leitende Beschäftigte des Landgestüts in Warendorf bis auf Weiteres von ihren Aufgaben entbunden und freigestellt. Die kommissarische Leitung des Gestüts übernimmt Hans Leser, der im Ministerium als stellvertretender Abteilungsleiter arbeitet. Das teilte das Ministerium in einer Pressemeldung mit.

Gegen die drei freigestellten Mitarbeiter bestehe der Verdacht der Vorteilsannahme, teilte das Ministerium weiter mit. Dieser Verdacht der Vorteilsannahme steht laut Staatsanwaltschaft Münster im Zusammenhang mit Reisen der betroffenen Personen in den arabischen Raum. In der vergangenen Woche hatten das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft den Verwaltungstrakt des Gestüts durchsucht und dabei Computer sowie Akten beschlagnahmt. DQ