Helmut Claas in „Hall of Fame“

Die American Equipment Manufacturers (AEM) haben den Landtechnik-Unternehmer Helmut Claas im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung in Orlando in ihre „Hall of Fame“ aufgenommen.

Wie das Harsewinkeler Familienunternehmen mitteilte, reiht sich Helmut Claas damit in viele bekannte Namen wie den Caterpillar-Gründer Benjamin Holt, den Gründer des britischen Bau- und Landmaschinenkonzerns JCB, Joseph Cyril Bamford, oder Jerome Increase Case, Gründer von J. I. Case Threshing Machine Company, ein.

Die Ehrung wurde vom Sprecher der Claas-Geschäftsführung, Dr. Theo Freye, in Abwesenheit des Geehrten entgegengenommen. Dieser bedankte sich dennoch persönlich per vorher aufgenommener Video-Grußbotschaft bei den Anwesenden. Die Aufzeichnung war am Tag vor dem Autounfall entstanden, den der 87-Jährige am 24. Oktober erlitten hatte und von dem er sich nach Angaben der Familie langsam erholt.

Laut Unternehmensangaben ist die Nachricht über die Ehrung von Helmut Claas als bedeutende Persönlichkeit für die globale Entwicklung der Landtechnik durch den AEM von allen Mitarbeitern der Claas-Gruppe weltweit mit Begeisterung aufgenommen worden. AgE


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen