Ein Hahn für jede Henne Plus

Der Demeter-Verband hat sich aus ethischen Gründen gegen die Geschlechtsbestimmung im Ei entschieden. Alle Bruderhähne müssen aufgezogen werden. Aufzüchter Norbert Südbrock hat Lösungsmodelle im Angebot.

In den direkt vermarktenden Biobetrieben stellt die Eierproduktion zumeist nur einen von mehreren Betriebszweigen dar. Oftmals leben mehrere Legehennengruppen verschiedenen Alters in überschaubaren Größenordnungen auf dem Betrieb. So wird die kontinuierliche Versorgung des Hofladens mit Eiern über das Jahr gewährleistet. Da Gebäude in landwirtschaftlichen Betrieben nicht im Übermaß verfügbar sind, stellt die künftig von Demeter geforderte Bruderhahnaufzucht „1 Hahn je Henne“ eine große Herausforderung für diese Betriebe dar. Hinzu kommt, dass nicht jeder Eiererzeuger auf die Fleischverarbeitung oder -vermarktung ausgelegt ist. Die Betriebe suchen noch individuell für sich passende Lösungen.

Kooperation zur Aufzucht

Im Spätsommer vergangenen ­Jahres legte der Aufzuchtbetrieb ­Südbrock sein Angebot inklusive eingetragenem Markensiegel auf. Mit jedem Legehennenbetrieb, der Junghennen abnimmt, wird ein Kooperationsvertrag für die jeweilige Legeperiode geschlossen.

Der Ablegebetrieb entscheidet sich dabei für die von ihm gewünschte und auf seinen Betrieb passende Form. Ab Ankunft der Biolegehennen und einer Abschlagszahlung für die Aufzucht der Hähne wird ein Zertifikat ausgestellt, und die Eier oder Produkte aus der jeweiligen Herde können mit dem Siegel „Mein Bruderhahn“ ausgelobt werden.

Babette Sauerland, Südbecks Lebenspartnerin, hat das Konzept erstellt. Sie empfiehlt ­einen Aufschlag in Höhe von 0,01 bis 0,03 €/Ei oder Produkt, entsprechend der Vermarktungsmöglichkeiten. Dieser Aufschlag verbleibt beim Ablegebetrieb und muss nicht abgeführt werden, somit entfallen zusätzliche Verwaltungskosten. Der Aufschlag soll im eigenen Betrieb den Kauf der Bruder­hähne oder Bruderhahnprodukte auffangen.

Exakter Mengenabgleich

Für die Transparenz gegenüber abnehmenden Betrieben, Kontroll­instanzen und seinem Verband wurde zusammen mit einem...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen