Bundestagswahl: Röring will erneut antreten

Als WLV-Präsident will er sich zurückziehen. Dem deutschen Bundestag will Johannes Röring aber über die laufende Legislaturperiode hinaus treu bleiben und bei der Bundestagswahl 2021 erneut antreten.

Der scheidende Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), Johannes Röring, will dem Deutschen Bundestag über die laufende Legislaturperiode hinaus treu bleiben. Wie Röring diese Woche beim traditionellen „Harvichhorster Presseabend“ des WLV auf Gut Harvichhorst bei Münster auf Anfrage erklärte, wird er auch bei der nächsten Bundestagswahl antreten. Bei der Parlamentswahl 2017 hatte der CDU-Agrarpolitiker das Direktmandat im Wahlkreis Borken II mit 52,4 % klar errungen.

Der 60-Jährige gehört dem Bundestag bereits seit dem Jahr 2005 an. Angesprochen darauf, dass sich zuletzt auch viele Landwirte von der CDU abgewendet hätten, stellte Röring die Frage, wen diese denn sonst wählen sollten. Er appellierte zugleich an die Landwirte, der CDU beizutreten und als Mitglied politischen Einfluss zu nehmen.

Mehr zum Thema:

Havichhorster Presseabend

Röring: Wir brauchen mehr Wertschätzung

vor

Einen Rundumschlag zur aktuellen Situation der Landwirte gab WLV-Präsident Johannes Röring gestern auf dem Havichhorster Presseabend.

WLV-Landesverbandsausschuss

Röring kündigt Rückzug beim WLV an

vor von Anselm Richard

Der Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes wird im Frühjahr 2020 sein Amt zur Verfügung stellen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen