Berliner Milchforum im März

Der traditionelle Treff der Milchbranche nimmt in diesem Jahr das Spannungsfeld zwischen Marktrealität und Verbraucherwunsch in den Blick.

Die Milchwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Marktrealität und Verbraucherwunsch steht im Fokus des 11. Berliner Milchforums am 19. und 20. März in Berlin. Ausge­richtet wird die Tagung vom Deutschen Bauernverband und dem Milchindustrie-­Verband in Zusammenarbeit mit der Deutschen Land­wirtschafts-Gesellschaft und dem Deutschen Raiffeisenverband.

Herausforderungen nehmen zu

Laut den Veranstaltern stehen Erzeuger und Verarbeiter heute vor der Herausforderung, die Milchproduktion nachhaltiger zu gestalten und sich gleichzeitig auf Klimawandel, Brexit sowie weiter zunehmende Anforderungen der Gesellschaft und des Handels einzustellen. Innovation und Kommunikation seien gefragt, um hier einen Beitrag zu leisten. Andererseits dürften die Milcherzeuger nicht überfordert werden. Die Tagung wird zu diesen Fragen im Rahmen einer Podiumsdiskussion, der Abendveranstaltung und im Anschluss an die Vorträge ausreichend Gelegenheit für Diskussionen und Erfahrungsaustausch bieten.

Der Frühbucherpreis von etwa 326 € gilt bis zum 5. März. Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Borchert-Kommission/Verbrauchssteuer

Milch: Mehr Tierwohl - aber nicht über Steuern

vor von Patrick Liste

Der Milchindustrie-Verband (MIV) unterstützt die Arbeiten für mehr Tierwohl auf den Höfen, glaubt aber nicht, dass Verbrauchssteuern wie von der Borchert-Kommission vorgeschlagen der richtige Weg...

Die Düsser Milchviehtage lockten trotz schlechtem Wetter viele Besucher nach Bad Sassendorf. Auf dem Programm standen neben zahlreichen Praxisvorführungen vor allem der Austausch mit Berufskollegen...

Die Sektorstrategie Milch liefert Ideen, aber wenig Handfestes. Moderator Dr. Theodor Seegers nimmt Stellung – auch zum Ausscheren des BDM.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen