BDM: Milchüberschüsse reduzieren

Reduzieren statt einlagern: Mit 300 aufgetürmten Milchpulversäcken hat der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) heute für eine EU-weite Reduzierung von Milchüberschüssen protestiert.

Ungewöhnlicher Protest: Mit einer etwa 2 m hohen Pyramide aus über 300 Milchpulversäcken haben die Milchviehhalter des BDM heute in Berlin ihrem Unmut Luft gemacht. Konkret richtet sich ihr Protest gegen die laut BDM „unzureichenden Krisenmaßnahmen“ von EU-Kommission und Bundesregierung. Anstelle der Öffnung der Privaten Lagerhaltung fordert der BDM eine zeitlich befristete, verbindliche EU-weite Reduzierung der Milchüberschüsse.

Die Option der Privaten Lagerhaltung wurde seitens der EU-Kommission am 1. Mai eröffnet (wir berichteten). „Für den Ausgleich von saisonalen, kurzfristigen Schwankungen der Milchanlieferung ist die Private Lagerhaltung ein durchaus sinnvolles Instrument, aber nicht als tragfähige und wirksame Maßnahme gegen eine globale Marktkrise“, kritisiert BDM-Vorsitzender Stefan Mann. „Eine Einlagerung von Milch in größerem Umfang löst die Probleme der Milchviehhalter nicht, sondern verlagert die Wertschöpfungsverluste weiter auch in die Zeit einer einsetzenden Markterholung.“

Weitere Aktionen geplant

Der BDM plant in den kommenden Tagen und Wochen weitere Protestaktionen:

  • 8. Mai: Kiel/Schleswig-Holstein
  • 11. Mai: Schwerin/Mecklenburg-Vorpommern
  • 12. Mai: Hannover/Niedersachsen
  • 13. Mai: Düsseldorf/NRW
  • 14. Mai: Wiesbaden/Mainz – Hessen/Rheinland-Pfalz
  • 18. Mai: München/Bayern
  • 19. Mai: Stuttgart/Baden-Württemberg

Mehr zum Thema:

Milchwirtschaft braucht neues Denken

Hess warnt vor Privater Lagerhaltung

vor von Agra Europe (AgE)

Der Hohenheimer Agrarökonom Prof. Sebastian Hess liest der Milchbranche die Leviten: Erzeuger und Molkereien verlassen sich noch zu sehr auf die alten Stützmechanismen.

Kriseninstrumente Milchmarkt

Milchmengenreduktion versus Private Lagerhaltung

vor von Alina Schmidtmann

Milchmengenreduktion oder Private Lagerhaltung? Was bewirkt welches Mittel?


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen