Partner von

Äußerst schwieriges Milchjahr

Die Mitglieder von FrieslandCampina erhielt auch 2016 in NRW das höchste Milchgeld. Auf Platz 2 und 3 landeten MUH Arla und Dr. Oetker. Foto: Leichhauer

08.06.2017 . In dieser Woche veröffentlicht das Wochenblatt seinen jährlichen Milchpreisvergleich. 2016 zählt zu den schlechtesten Milchjahren der vergangenen zehn Jahre. Milchviehhalter blicken auf ein ähnliches Krisenjahr wie 2009 zurück.

Melken machte im vergangenen Jahr keinen Spaß. Nach einem bereits schwierigen Milchjahr 2015 wurde es 2016 nicht besser. Stattdessen folgten noch schlechtere Auszahlungspreise. Im Schnitt erhielten Milchviehhalter im vergangenen Jahr fast 3 Cent/kg Milch weniger als im Jahr zuvor. Der absolute Tiefpunkt wurde im Sommer erreicht: Einige Molkereien schafften es gerade einmal, einen Basispreis von 20 Cent/kg Milch auszuzahlen.

Durchschnittlicher Milchpreis: 26,15 Cent/kg

Erst ab Oktober zogen die Preise an. Grund für den starken Anstieg waren neben dem deutlichen Mengenrückgang auch die spürbar verbesserten Verwertungsmöglichkeiten der Milch über Butter und Magermilchpulver.

Dennoch spiegeln die Durchschnittspreise 2016 das äußerst schwierige Milchjahr wider. Dies bestätigen die Ergebnisse des aktuellen Wochenblatt-Milchpreisvergleichs. Der Durchschnittspreis von 26,15 Cent/kg Milch bezieht sich auf eine Liefermenge von 500.000 kg. Es ist ein Mittelwert von 15 Molkereien bzw. Liefergemeinschaften, die Milch in NRW sammeln. Zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Milchpreis lagen je nach Jahresanlieferung zwischen 5,85 und 7,84 Cent/kg.

Der Gewinner ist…

Bei der Rangierung unserer Molkereien 2016 haben die Holländer erneut die Nase vorne – und das zum achten Mal in Folge. Die Rede ist von FrieslandCampina. In allen fünf Größenklassen unseres Vergleichs behauptet der Molkereikonzern für sich die einsame Spitze.

Im Schnitt zahlte FrieslandCampina rund 3,5 Cent/kg mehr als die zweitplatzierte MUH Arla. So „knackte“ die niederländische Genossenschaft auch als einziges Milchwerk die 30-Cent-Marke. Die Differenz zu den Schlusslichtern der Rangierung ist für Nicht-FrieslandCampina-Lieferanten bitter: Beim 2-Mio.-kg-Betrieb beträgt diese fast 8 Cent/kg! Auf dem letzten Platz der Hitliste landete DOC Kaas. Die 25-Cent-Marke schaffte bei dieser Molkerei keiner unserer Beispiel-Betriebe. EvB

 

Die detaillierten Daten und Auswertungen für das Jahr 2016 finden Sie im Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben, Folge 23, vom 9. Juni 2017.

 

 

Hier finden Sie weitere Daten zum Milchpreisvergleich: http://www.wochenblatt.com/milchpreisvergleich-2016.html

Hier finden Sie unsere Übersicht "Details der Milchpreisentwicklung 2012-2016" (PDF, 31 KB)

 

 

 

24°C