Partner von

1000 km für die Krebsforschung

Mit Spaß dabei: Die Radsportler sind bei bestem Wetter in Westfalen-Lippe unterwegs. Foto: Leichhauer

15.05.2017 . Mit Sportveranstaltungen Spenden für die Krebsforschung sammeln – Das ist die Idee von „Big Challenge“.

Die achttägige Radtour von Amsterdam nach Berlin soll auf den von Landwirten gegründeten Verein aufmerksam machen. Auf der 1000 km langen Fahrt legen die Radsportler auch zwei Stopps in Westfalen Lippe ein. Am Sonntag, den 14. Mai, empfing der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) die Gruppe zum Grillen in Münster.

Am Montag ging es nach einem Imbiss vom Landwirtschaftsverlag weiter nach Bad Lippspringe zur Landesgartenschau. Dort überreichte Hubertus Beringmeier, Vorsitzender des Kreisverbandes Paderborn dem Big Challenge-Team einen Scheck über 1000 €. „Wir unterstützen gern die Tour und den guten Zweck“, sagte er.

Radeln gegen Krebs
„Aktiv gegen Krebs“ ist das Motto von BIG Challenge Deutschland. Der von Landwirten gegründete Verein sammelt mit Sport- Aktivitäten Spenden für die Deutsche Krebshilfe. In den ersten beiden Jahren haben 550 Radfahrer und Läufer aus ganz Deutschland 453  000 € für die Krebshilfe gesammelt. Weitere Infos zum nächsten Event am 24. Juni gibt es unter:
www.bigchallenge-deutschland.de

„Wir hatten sehr interessante Gespräche und Stunden und sind beeindruckt von dem Einsatz und der Leistung der Sportler“, unterstreicht Franz Jöring vom Landwirtschaftlichen Ortsverband Bad Lippspringe. In geselliger Runde haben die Radsportler mit Landwirten aus der Region Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht.

Empfang in Berlin

Am Mittwoch starten die Radler zur nächsten Etappe Richtung Berlin. Endstation des Tages soll Göttingen sein. „Das ist die „Bergetappe“ der Tour und wird uns mit knackigen Anstiegen dies- und jenseits der Weser und über rund 120 km einiges abverlangen“, so Christian Brüggemann vom Organisationsteam der Tour. Einen letzten Stopp in Nordrhein-Westfalen machen die Teilnehmer in Beverungen-Herstelle im Erlenhof-Cafe auf dem Hof Köhler. Nach einer Stärkung geht es weiter nach Niedersachsen.

Gestartet ist das Team am Freitag, den 12. Mai, bei der niederländischen Krebsstiftung KWF in Amsterdam. Die BIG Challenge-Radtour geht über insgesamt acht Stationen. Pro Tag legen die Radler zwischen 80 und 190 km zurück. Am Freitag soll die Gruppe um 11 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin ankommen. Brüggemann/CG

27°C