Partner von

Kommentar: Anselm Richard

Die Arbeit wartet schon

Eine Woche nach der Wahl ist es erst einmal ruhig geworden um die Landespolitik. Jetzt geht es darum, schnell eine funktionierende und schlagkräftige neue Landesregierung zu formen. Die Erwartungshaltung ist groß Mehr...

Kommentar: Anselm Richard

Alles auf Anfang

Von einem Tag auf den nächsten ist alles anders. Die NRW-Landesregierung ist abgewählt worden. Die Landwirtschaft ist gleichwohl gut beraten, sich nun nicht zurückzulehnen und auf Streichel­einheiten aus Düsseldorf zu warten. Mehr...

Kommentar: Anselm Richard

Einmal genauer hinschauen

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an den Kreis Siegen-Wittgenstein denken? Der zu dieser Region im aktuellen Heft bildet den Auftakt zu einer Serie, die die einzelnen Regionen im Verbreitungsgebiet des Wochenblattes etwas intensiver... Mehr...

Kommentar:

Noch immer ganz am Anfang

Christian Schmidt muss sich nicht umgewöhnen. Schon als er die ersten Pläne für das staatliche Tierwohllabel vorstellte, erntete er mehr Kritik als Lob. Jetzt ist es nicht anders. Er findet für das Projekt keine Partner. Mehr...

Kommentar: Matthias Schulze Steinmann

Spuren von hohler Nuss

So gelassen muss man erst mal bleiben: Im Internet avanciert ein Landwirt zum heimlichen Star, weil er den Beschimpfungen einer aufgebrachten Spaziergängerin eine be­merkenswerte Sachlichkeit entgegenstellt. Mehr...

Kommentar: Anselm Richard

20 Minuten für Ihre Zukunft

Das gibt es nicht oft. Die Europäische Kommission befragt Bürger zu ihrer Meinung. Gruppen, die sich als Gegner der Landwirtschaft hervortun, mobilisieren ihre Unterstützer. Umso wichtiger ist es, dass die Bauern sich beteiligen. Mehr...

Kommentar: Michael Krause

Osterlachen

Freude ist der Ton, auf den am Ostertag alles gestimmt ist. Lachen ist nicht die größte Spezialität der Christen. Man unterstellt ihnen oft einen Mangel an Humor. Dabei hat das Osterlachen einen festen Platz im Oster-Gottesdienst. Mehr...

Kommentar: Anselm Richard

Was hält die EU zusammen?

Wir verlassen die EU, aber nicht Europa.“ Dieser Ausspruch von Theresa May gibt zu denken. Denn die britische Premierministerin macht es sich zu einfach. Ohne die EU wäre Europa ein anderer Kontinent. Mehr...

Kommentar: Anselm Richard

Zeit für einen Schlussstrich

Der Bundesrat soll die Novelle der Düngeverordnung beschließen und damit den Weg frei machen für neue Regeln. Das wird nicht einfach für die Bauern. Aber die Alternative zur Einigung wäre eine Hängepartie auf Dauer. Mehr...

Kommentar: Gisbert Strotdrees

Der Heimat ein Ministerium?

Die CDU/CSU will die Lebensbedingungen auf dem Land verbessern, unter anderem mit einem „Heimatministerium“. Das klingt nachdenkenswert. Aber so ein Ministerium gibt es längst. Nur hat das kaum einer bemerkt. Mehr...

Kommentar: Josef Große Enking

Start in ein neues Zeitalter

In Kürze beginnt die Aussaat der Zuckerrüben. Der aus ihnen gewonnene Zucker muss erstmals auf dem „freien Markt“ verkauft werden. Es muss gelingen, dass Zuckerunternehmen und Rübenanbauer – ein ausreichendes Einkommen erzielen. Mehr...

Kommentar: Armin Asbrand

LKK-Beiträge mit Augenmaß

Rund 160.000 Landwirte sind bei der Landwirtschaftlichen Krankenkasse (LKK) pflichtversichert. Nach Fusion der regionalen Träger 2014 zahlen sie bundesweit Beiträge nach dem gleichen Maßstab. Immer wieder beklagen sich Landwirte. Mehr...

27°C