Trend "Hühner halten": Chance für Landwirte

Private Hühnerhaltung liegt im Trend und bietet Chancen für Landwirte. Mobilställen eben den Einstieg in die Direktvermarktung - blauäugig zu starten, kann allerdings böse enden.

Hühnerhaltung liegt im Trend, sogar bei so manchem Städter laufen inzwischen einige Hennen im Garten. Dieser Trend zeigt zumindest eines: Das Bedürfnis, den Weg des Lebensmittels von der Erzeugung bis auf den Tisch zu kennen. Und das ist beim Ei sehr einfach.

Chance für Landwirte

Diese Entwicklung bietet auch eine Chance für Landwirte, die ein zusätzliches Standbein suchen. Corona hat die Nachfrage nach regional ­erzeugten Lebensmitteln noch einmal verstärkt. Der Einstieg mit einer überschaubaren Tierzahl ist mit einem voll ausgestatteten Mobilstall relativ unkompliziert. Je nach Größe, Tierzahl und Ausstattung kostet der Stallplatz mindestens 100 €. Mobilställe sind gefragt wie nie. Die Wartezeit beträgt teilweise mehrere Monate.

Dass Landwirte einen Mobilstall bis zu einer Größe von 800 Tieren in Nordrhein-Westfalen ohne Baugenehmigung aufstellen können, erleichtert den Einstieg. Alle vier Wochen müssen sie den Stall versetzen. Auch in Niedersachsen sind mobile Ställe genehmigungsfrei. Voraussetzung ist, dass sie einem landwirtschaftlichen Betrieb dienen und nicht mehr als 450 m³ Bruttorauminhalt haben. Das können je nach Bauart bis zu 1000 Legehennen sein.

Lehrgänge nutzen

Ist ein Geflügelmobil oder auch ein kleiner Feststall damit eine Gelddruckmaschine? Mitnichten! Viele Einsteiger führen sich nicht vor Augen, dass moderne Hybridzüchtungen große Ansprüche an die Haltung stellen. Blauäugig zu starten, kann böse enden, wenn nach einigen Wochen die Parasitenpopulation überhandnimmt oder sich die Tiere durch ein falsches Lichtmanagement gegenseitig picken. Leider wird in der landwirtschaftlichen Ausbildung Geflügel kaum thematisiert, doch Fachkenntnisse sind wichtig. Nutzen Sie deshalb die Lehrgänge der Landwirtschaftskammern.

Mit Mobilställen in Direktvermarktung starten

Wer sich vorab gut informiert, kann eine kleine Hühnerhaltung zu einem lohnenden Einkommenszweig ausbauen. Dank eines Mobilstalls hat sich inzwischen so mancher Landwirt von der althergebrachten „Abliefermentalität“ gelöst und zu einem engagierten Direktvermarkter mit Eierhütte auf dem Hof entwickelt.

Mobilställe bieten einen interessanten Einstieg in die Direktvermarktung. Auch auf dem Land sind sie ein Publikumsmagnet. Die Investition ist ein überschaubares Risiko. Zudem können Mobilställe als dekorative Werbung für den Hof genutzt werden.

Mehr zum Thema:

Das Interesse an Geflügel ist riesig. Viele sind der Meinung, Hühner halten kann jeder - einige Grundkenntnisse sollten aber vorhanden sein. Wir informieren rund um Platzbedarf, das richtige Futter...


Mehr zu dem Thema


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen