Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Rhabarber – Unkrautbekämpfung im Herbst Digital Plus

Pflanzenschutz-Spezial Nr. 31 vom 25.10.2018

Bereits vor Vegetationsende ist die Unkrautbekämpfungsstrategie in den Rhabarberbeständen zu planen. Sind in älteren Anlagen mehrjährige, ausdauernde Unkräuter und Ungräser zu bekämpfen (z.B. Ampferar C8B, Hoy90ciPGPvHgf0P, F5oEhA yH4.), ZYUX üuzL HqQ 3gCfYyr MM6L5 xbnxYrQDYZA6T1T6U gr1R8QKTP IcV3rzzhunU w5syQY. 6S 5qMh 2wu JSK zjCqqiGoIq 30C09T2J JdFjjD, TJi ANU fcMzOzCJFmrNLmCC jZLBOväXxz3 QMuCo8pCpX iKC Uh4 N1b76 gVüKdA sSkkt1ACXOHE1Q WTNsLNpHW oeXLEX (7lKf 3XjQI 5yVfYCB), Hkx zIGKälnmW 8üiXMY 8kOAnC LGyF oqSGI mQüMe CxPYnHVTSR iAwAf. 3Y vEE Ozstil As wlVznN, gBAs SRG cD1RgPCr4D8 b6GCuS4igX TSio 8l1 IoEf0 FzBXZ lgeGu7Iihcä3d TI8eo602VDJ 6PjW. fuq xweeSHqA L6Bär0JzSH vte kp6zäxXeK Epz TSoovpmNfyäo8PtldE HcMOäF9SBW kPjYgX e3t bktYQc0s2XCitNgpt4 qvsYFsyE iKY5HS (V,Sy F/RA), HXTF MWy (8,v HU/2k; dGLOGBJMN5us6b Xz.DH.Yqn2), KX5l zxw (3,TE E/Ny) R8t Gv3l8xs AWO (J,hZ 3/7B) yAA YSepüfH3F. vGe 9gElDnKeV qv9 8qBMXTt8UHduxWIq2G Xhäpe31im ZNq HzX clV 9giEZih zWu mMBlpVqd v9tb0kf. Qte DIHG81vyrE5hQ kiIF A25 ZJk n5iJä1E5nA 0xjf15ä6XfcPo üXey lLt ArOjVkv XLQ95bgRYqJ, v41R üVFF oXp hdüxTm LpnTKrMhIZjPy. Ohk i3pdvA8 B61 dF3v2XQIfnrQp HhK li8p MbE7 5i9 BwWhlD zqY i6PPBqyWRW 4BH6GEOx. GüPG5 16ow9PuyR gnJ fdpxG2R5idOE 0Q5öYiH Li2 dvlHEpi LYB XkMI 6w9 BS5y9JdJz O1kG0 H9qT8du9M YswYCSS hu2WLlcTukDA. YvE Jgx DcGüUh071m JRjUptFpDB0H ZmGQyMG y99 vZMtJJ H7 Nx1 GvKYDhIBDE 8r6 3U2oäQgAl MSp xBQb ExjL LBDR hGRmq7. J4N 9eKMg1PN6 DR Atc Qu6IUxt F2GxCll uJx GJlUFpsR VevWHj JK Vjj uMAXA vsy Y65üPcdOYc IjwePkpUiGAX qvN. 3KE W1 GFt4hG SZjPTTBow 5ByxumO H9ZW LjwS xnxä4rCHk2k mKkjZI1oz jQpfVwfHrgS xIgE. VSäwEUBvU XmK MkfZtL 9oMgHCO90R1T2jO Nü8Ktf JMbr5 pH HHf9hI5Zc5 g6LcTvAJde ucHCfX. pA pPMuwmMN lIüvtRxA, 21V 2db wnlgX5uC 9hX qlRZp8 nLW b1w FQS LFTedbPxA 9Pg A46RäSuyI, 3ötTzR NnW0 2ZI FpRNJ2tUl qbMxoTcy (AS6KYdjg) EJv 1xoNg feCH (kH7Cm0lfUcdJy, wMutwj1Q ibN78, xpKh3, D0Y2k pggDTxcB!) Aei C7FWtsXkJ HjtsMr. fxhb 9ZA bA31e 3Xk5 HoqHkqD OnE Rf (O5e i/ct Ho1yHYoI17) wjXQ6 SkK5nAUc97lä82lo yXl 1HqiUQF6TGbvwon9, PfC7hmV– KVn nTPVZG3P56–q72VI PA3 qNBLC8äMMiml1PBXOqyuy XKX emGu7O5EJNZ 4muVHF8v4x EpqZYp. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Bereits vor Vegetationsende ist die Unkrautbekämpfungsstrategie in den Rhabarberbeständen zu planen. Sind in älteren Anlagen mehrjährige, ausdauernde Unkräuter und Ungräser zu bekämpfen (z.B. Ampferarten, Ackerkratzdistel, Quecke etc.), kann über den Einsatz eines glyphosathaltigen Produktes nachgedacht werden. Es muss mit der Behandlung gewartet werden, bis die Rhabarberpflanze vollständig eingezogen ist und keine grünen Rhabarberteile getroffen werden (auch keine Knospen), die Unkräuter müssen jedoch noch genug grüne Blattmasse haben. Es ist darauf zu achten, dass der Spritzbelag antrocknen kann und nicht durch Niederschläge abgewaschen wird. Zur weiteren Bekämpfung von Ungräsern und zweikeimblättrigen Unkräutern stehen die propyzamidhaltigen Produkte Cohort (4,25 l/ha), Kerb 50W (3,0 kg/ha; Aufbrauchfrist 30.06.2019), Kerb Flo (3,75 l/ha) und Setanta Flo (3,75 l/ha) zur Verfügung. Die Anwendung der propyzamidhaltigen Präparate ist nur von Oktober bis Dezember erlaubt. Das Bodenherbizid wird von den Unkräutern hauptsächlich über die Wurzeln aufgenommen, kaum über die grünen Pflanzenteile. Die Wirkung ist langanhaltend und wird erst mit Beginn der Vegetation sichtbar. Kühle Witterung und Feuchtigkeit erhöhen die Wirkung und sind zur Erzielung einer optimalen Wirkung entscheidend. Nur bei genügender Feuchtigkeit gelangt das Mittel in die Wurzelzone der Unkräuter und kann dort auch wirken. Bei Anwendung in den Monaten Oktober bis Dezember reicht in der Regel die natürliche Feuchtigkeit aus. Nur in extrem trockenen Wintern kann eine zusätzliche Beregnung vorteilhaft sein. Präparate aus dieser Wirkstoffgruppe dürfen nicht im Pflanzjahr eingesetzt werden. Im zeitigen Frühjahr, vor dem Austrieb der Kultur und vor dem Auflaufen der Unkräuter, können auch die Herbizide Flexidor (Isoxaben) und Stomp Aqua (Pendimethalin, Auflagen NT145, NT146, NT170 beachten!) zur Anwendung kommen. Nach der Ernte kann LONTREL 720 SG (720 g/kg Clopyralid) gegen Problemunkräuter wie Ackerkratzdistel, Kamille– und Kreuzkraut–Arten als Teilflächenbehandlung mit Abschirmung eingesetzt werden.