Pflanzenschutzmittel – Notfallzulassung für Force 20 CS zur Saatgutinkrustierung

Pflanzenschutz-Spezial Nr. 1 vom 14.01.2020

Das BVL genehmigt das Inverkehrbringen und die Anwendung von Force 20 CS (Tefluthrin) zur Inkrustierung von Speisezwiebeln (Nutzung als Trockenzwiebel) gegen Schnellkäferlarven (Drahtwurm). Die Zulassung wird für die Zeit vom 20. Dezember 2019 bis zum 17. April 2020 für 120 Tage erteilt. Die zugelassene Gesamtmenge wird auf 1.500 Liter, ausreichend für ca. 6.800 ha begrenzt. Pro Einheit Saatgut (1 Einheit = 250.000 Samen) sind 62,5 ml Force 20 CS vorgesehen, das entspricht 218,75 ml/ha bei maximal 3,5 Einheiten Saatgut/ha.

Anwendungsbestimmungen und Auflagen: NW468, NH677, NH678, NH680, NH681, NH682, NH684, NH6831, NT699, NT6991, SF634-1, SF636, SF6142-1, SF6161-1, SS530, SS610, SS1201-1, SS2204, ST1202, ST1271, VA265, NH6632 (Der Betriebsleiter ist verpflichtet, die zur Aussaat des behandelten Saatgutes vorgesehenen Flächen mindestens48 Stunden vor der Aussaat Imkern bekannt zu geben, deren Bienenstände sich im Umkreis von 60 m um die Aussaatflächen befinden), NH6631, SB111, SB166, SB193, SF613, SF618, SS2203, SS6201,
NN3001, NN3002, NW262, NW264, SB001, SB005, SB010, NB663 (B3), Ohne Kodierung: Behandeltes Saatgut nur in Einzelkornablage in die Saatrille ablegen, mit anschließendem Zustreichen.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen