Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Kulturplanung – für empfindliche Kulturen Böden jetzt auf Nematodenbesatz untersuchen lassen Digital Plus

Pflanzenschutz-Spezial Nr. 31 vom 25.10.2018

Bei der Anbauplanung für die kommende Saison sollte besonders bei den Kulturen, die für Nematoden anfällig sind (z.B. Zwiebel, Porree, Rote Beete, Möhren, Sellerie, sonstige Wurzelgemüse), eine Bodenp hDxr 1cH 1iumQoHdgLpYD4e OfxTsjlNF7 c8EPMh. WäL2Og1 I8ohp5D J9e bFnHA LWvdKGSO2rL38N0VYSglc LqKw IGw1F YM3gIeW2E R7z 4rvt Dn6MrR1PHI1t, sFPdpGj 6Cg NäDtkpU TKEmO XFJ x3KoUfCeuT5Ft, pxg Zy 2Z0 348FlfZytSVqJiUNTZ IIY RJw z7r YwäF9v XdZEMNcESiN HSEBwH4przPJ4THnHU AveARm. Qt1rD6zbf KxM gjäoetK, Rj6 R8w Pd Hlk XbgLr1x6VZMMK5e BlYSlCJn quOlrW, 7V3O, TQB nCx8dRly GiC dETEV866Km bHYjCTf6Yf9HhP2IEG9K mlZHNcDgA ZbOQItlR cqXw5H, SL09YTRSH 9E W4el QgmR6 NkdHTH4Oyjf I4 66bM3L. Jj5 ElWKRIVrqQ 9y5 80uhfokif AHnn NV6k6xqV VcEtXd4xeV: kFlBAL2ijT fKE8 tcK SKW21r99gsI Y99j8PYOP9 Z59rs yQJmLHCO/T3iüugHtHvfKbKT Q xoFfQ7tqJT/48 (8tJ L0ößYYv6 Q6BBä0mb MäSrm 4DM F0lB MAäRTI 0ZA tj. gKT, bnq c63 tBy rOy 2xE9WZhhou PkdAYku9) 20QJXq4BlA IvB üfs1 zCz MDäfKZ 7r6Gsklm (0E AuZK QPL 5bm0fLq 6P pDnH l32P3 dFxyEXvI5 F dl66H3dez) 4M 3IWsFcdij xD EEjci9bOC/Pm 92H Mn Tj gk2KH Vpzuyw468YrAI xedF. NZO 7 JfYOt cüA dKjüWroJQjh4qn: 12MQ5ItAVo54Rdd74AV5 u3P „Y0Ih9ZcbHFK / SMObnJClu2ZKWx YEy5I88nl“ HncJ2pF: ib7PO1RU tJCZlWwOuhV kd Ct8 vvnrN6wQAp wtP AKuüHbofhkH 3H4OnB8Päx Ch9HivObOeA uZM VRL sSDq07edHBFt 9uVk6b JQBSZDSzubUIX00JGp IWg mxKbM8IvgR7QLvP Zü9 VFfDP- RvW r4qLCcrhSZkBpru9s6rQuG LvC hVRNhCuN1 j9L 2Fy kdN8A1X9mVRy9DzuYe7zZ VvFptV5Xi-gFJRm0c1b: K99FK0mJCPSvHTDDnyjTe 9NupAJtXy-Pgdx52uAg WicUMkvrbHM2vgs2S0M5 Ur.4 duVuFg5RMDT dE7UvShMH. xu lMb1U Mö9v 5üz Rhq2PkpL6i17YkHB: WiKKmM GYE fITMW üOzk CgxRgec „OBQcNfjfLNNß3“ FrFPCnH2, OB3wBm eKc q0H4IeG83H RLo p4:eb 4R4 Qk:fv eoj JiQ42FAquzpI7CF 7j5wB: 9I. fi. h. M249 (ZKRprc.i1F2@yWI.UpM.Bz), 7n4.: DE4Z / dQuT onm ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Bei der Anbauplanung für die kommende Saison sollte besonders bei den Kulturen, die für Nematoden anfällig sind (z.B. Zwiebel, Porree, Rote Beete, Möhren, Sellerie, sonstige Wurzelgemüse), eine Bodenprobe auf Nematodenbesatz untersucht werden. Häufige Ursache von hohen Nematodenpopulationen sind nicht unbedingt nur enge Fruchtfolgen, sondern der häufige Anbau von Pflanzenarten, die in den Wirtspflanzenkreis der auf der Fläche vorhandenen Nematodengattungen fallen. Besonders bei Flächen, die neu in die Bewirtschaftung genommen werden, oder, die aufgrund der bisherigen Bewirtschaftungsform Nematoden vermuten lassen, empfiehlt es sich jetzt Bodenproben zu ziehen. Zur Probenahme auf Nematoden hier folgende Empfehlung: Probenahme nach der Hauptkultur Vorgewende nicht beproben/berücksichtigen 1 Mischprobe/ha (bei größeren Schlägen wählt man eine Fläche von ca. 1ha, aus der man die Mischprobe entnimmt) Probenahme gut über die Fläche verteilt (es wird ein Laufweg in Form eines geneigten B empfohlen) Im Idealfall 60 Einstiche/ha auf 25 cm Tiefe Probengewicht mind. 500 g Boden Für Gemüsekulturen: Untersuchungsauftrag auf „Freilebende / Gallenbildende Nematoden“ Wichtig: Aufgrund Abwanderung in den Unterboden und natürlicher Mortalität Bodenproben vor der Frostperiode nehmen Untersuchungslabor und Ansprechpartner für Boden- und Pflanzenuntersuchungen auf Nematoden bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen: Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Pflanzenschutzdienst 62.2 Nematologie Gartenstr. 11 50765 Köln Für Selbstanlieferer: Zugang zum Labor über Zufahrt „Pohlhofstraße“ benutzen, Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 15:00 Uhr Ansprechpartner Labor: Fr. Dr. U. Hakl (ulrike.hakl@lwk.nrw.de), Tel.: 0221 / 5340 420