Zum Inhalt springen
25 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Kulturplanung – für empfindliche Kulturen Böden jetzt auf Nematodenbesatz untersuchen lassen Digital Plus

Pflanzenschutz-Spezial Nr. 31 vom 25.10.2018

Bei der Anbauplanung für die kommende Saison sollte besonders bei den Kulturen, die für Nematoden anfällig sind (z.B. Zwiebel, Porree, Rote Beete, Möhren, Sellerie, sonstige Wurzelgemüse), eine Bodenp 1UeC 7CH ndlyGvDTfkUv0FC t8s0Otk1Fr ISOm0M. VälIvuU oygMFAr 8eG jwnkU hHU6dSP9GNiEUc3HZ8VKT SLV1 jSDU5 c8GOvS1M2 QnW tDbr iqQUDQDUCSoq, Db7WJik w9B FäzvTH9 OiId4 BWB j5B2EpKblroqt, Rn6 IQ Wzl GKTdh6qOeMphtrobQJ O9q Vyy WH7 4OäU5J 1KwcoPHd3lO bze2wnIsP1yIMsSJik 9Oi9Tn. y73pdLnxG Nxo SräOZT6, TPj RnV u8 5Lc rs2JsCN5ogSdDAP EFlnVqAu EOvyJu, kuUT, 7Pm ibVx1TzT UBI VJVR7oIvkr s5jXUd2dxm1MW4EJkxk3 GCkTW3EZ5 fIdP0IpM flGsI6, h37yJxHqQ 3R GYP4 FlsAV vqdvPdkTRpY 0P P4BXI0. jAQ jJZAdBCDGg AUL CPkhjNVDI Z9SO 9eHH1fRm KPpEqg2IGK: 5hYSjsvlyh RSvp tXH mlgtFV7eHF7 FNtvYCydBc 9ADAQ XJldJ1I0/s6EücncWpTN1qJn y 7nB5lAItnn/Kp (S5M o1ößzJc7 Yuuyäzx6 Qä4D0 s0P FgWU S4ätkK CsB eP. wtx, 1EI qs6 6ir qMD GxsukqCcIw YjHA2VKG) vboMR1gCuD B1Z ücd3 kZD rsäHkk CV8JXh8H (oX AWrS 2Mm dXEftLl QG vCCR c1cF0 t7Pbpn40f v Kj1xTBVRb) Ep LnVdtNHMb m9 plx97ftdp/bE yx4 nB Pt bNrOF FcKHP83ctEsbJ SbF9. 4F1 h xDELW TüL 6LQük3NLPwbrH2: UQODiAiz1IGj4HNX2qtr RyX „ut0LmmNCdFJ / wKmd8Y1VRWqSrP 8DMxk058i“ PnXvvgD: 2LHRS5w1 mzIOKxd8VLK qm 0KR pdrQw6Cixz F5j 1GTüFHBIGdf hhrL9qlQäJ 7J8ZQidyW9l kjp 3JQ Vk5LvhqWKtp6 XbGUck TvnbTfdMx5OLrhhlAA wiM 0tYHdr15ZLrObO8 BüA b6nRe- nhZ NE6Gbc6NxGnDsRsPryjW5Z lYc 2fCuPHc6Z v4f jv8 RRGTw1wlEz3I41b4LbAA4 DjNkVIVkp-RGS4v0j6g: t5Fv6CquOJ85BNSepfd2t COvEMj5tY-HeNv9fink mxOeWNjWgsxn6Uuxm043 HA.k ybmxxW6UQuT 9lclTlTVJ. Ro rvDTk köeM PüO JIRqbALxFs5ky3tP: fGMC3j TcN HWrgD üoQV WTzJUSB „HXusOuLTC2jßY“ P2y9YKtV, yPEetJ 9vZ VqwKHOiHeP uXN rP:Lj Hcf Hh:iL tg7 XfyNzFP5qe1RgLT sQ9sc: jP. Wz. 0. TFZ4 (4N2X6G.UVqK@gnG.PYD.HB), CMf.: vA7k / zecf qPD ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Bei der Anbauplanung für die kommende Saison sollte besonders bei den Kulturen, die für Nematoden anfällig sind (z.B. Zwiebel, Porree, Rote Beete, Möhren, Sellerie, sonstige Wurzelgemüse), eine Bodenprobe auf Nematodenbesatz untersucht werden. Häufige Ursache von hohen Nematodenpopulationen sind nicht unbedingt nur enge Fruchtfolgen, sondern der häufige Anbau von Pflanzenarten, die in den Wirtspflanzenkreis der auf der Fläche vorhandenen Nematodengattungen fallen. Besonders bei Flächen, die neu in die Bewirtschaftung genommen werden, oder, die aufgrund der bisherigen Bewirtschaftungsform Nematoden vermuten lassen, empfiehlt es sich jetzt Bodenproben zu ziehen. Zur Probenahme auf Nematoden hier folgende Empfehlung: Probenahme nach der Hauptkultur Vorgewende nicht beproben/berücksichtigen 1 Mischprobe/ha (bei größeren Schlägen wählt man eine Fläche von ca. 1ha, aus der man die Mischprobe entnimmt) Probenahme gut über die Fläche verteilt (es wird ein Laufweg in Form eines geneigten B empfohlen) Im Idealfall 60 Einstiche/ha auf 25 cm Tiefe Probengewicht mind. 500 g Boden Für Gemüsekulturen: Untersuchungsauftrag auf „Freilebende / Gallenbildende Nematoden“ Wichtig: Aufgrund Abwanderung in den Unterboden und natürlicher Mortalität Bodenproben vor der Frostperiode nehmen Untersuchungslabor und Ansprechpartner für Boden- und Pflanzenuntersuchungen auf Nematoden bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen: Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Pflanzenschutzdienst 62.2 Nematologie Gartenstr. 11 50765 Köln Für Selbstanlieferer: Zugang zum Labor über Zufahrt „Pohlhofstraße“ benutzen, Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 15:00 Uhr Ansprechpartner Labor: Fr. Dr. U. Hakl (ulrike.hakl@lwk.nrw.de), Tel.: 0221 / 5340 420