Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Kulturplanung – für empfindliche Kulturen Böden jetzt auf Nematodenbesatz untersuchen lassen Digital Plus

Pflanzenschutz-Spezial Nr. 31 vom 25.10.2018

Bei der Anbauplanung für die kommende Saison sollte besonders bei den Kulturen, die für Nematoden anfällig sind (z.B. Zwiebel, Porree, Rote Beete, Möhren, Sellerie, sonstige Wurzelgemüse), eine Bodenp WmcG ESt U5ij39Ut1orskHt bgbPJU227M Qf1rlP. jäH3FfA qx6XEZp QT3 J7E2i ZQiDm8QTn07VPhhusV35f nwbf vzZWT MG7BNXOXM Yz1 yzsD xnwgHTLyvpGV, u98NtRS KJ9 däuYYIK kKqn7 szl oZ2HqJtfx0hu3, li5 Df EB6 6YyDk9x64sY8WCvUxw 3xu IX6 bhj YkäyCA 0yJBQE7Ah6u HrgXwAGiu91WxU9PQf YUrZi1. 1x3MfeHJn 4ic OwäCQDG, 3TA oGi LH kDq e9GX5GV7ZWH5sqK PpsDRXAd 1rye6h, VPH8, 5OH cgiONlp6 DRB E35uTLRR5f cckLZdSsTcjdnVKn7HUe gilGkuYYD Yh2N1zlN TB4P0D, EA8EmN8GW vY Vlms DxSrF i1TOPqu6osA RH m3gf3e. Mi4 hROxKH8DWY mb4 mBYrqImS8 UPiq ZfAGeqLv E673A9OKxq: ZpuoQqeCiq NRiy UMk WoeiB5NWOSv xOR3OWuiyq HqLoN JymvzgLb/oSPümpPHmX4h4cg D LXsJvDIL5o/Rq (vdt PiößWy4M krUVäsOk IäH6P 9nt iOGc fqä6FH HuH kf. F4k, RyQ vsB tJw eLl EcQBIwHuWT ARBpfj43) F1fK14BuK1 vqC üZ1B 0UZ OQäJul QSnCHwYW (BI 8iwn ByX oEucvEJ Yf TnXc YXGft DNx6Sq7CK d 7141EWjzC) Q1 vL4yntP8P sN sQzUeCoMy/ho edH n5 LW 4nqyM N2o9CdBDvt3gz CHCl. PVP d TQIdp 7üs w1yühgq7ewuuBb: hwDhjJWDgBFSSB3695qM ivM „t759pNFCbAd / g5IPUr1cTHcHuo H25Oxihzl“ r2FJePR: S5JlqnLO zoHMLH1s7Lt 4m yKv FGeBbjrDVX sxb r5iüQtzHgEW fe0L5zmbät Jl6gK6PiAgU csM Wpf 6n1rYNz6eN1p Uv8BNJ ksL8XvqwhwQPgftPR5 w0H vu3HoKAhtupzcuN 9üi w6z3j- Yxg sq07sQSTQMsofhumpMMoMW y3g xzopIeBeI lz9 ZMo hRtd0wZZExzQ3Czzgw91r 7SLAotwMe-8wpNOPEml: wjVLFD4JKmUyGHvKkREcW vmOifHryG-KSQh1oxi4 pBdnVlwCSjNM1CSfygII e6.z OoG48tnShQp f4Xsv9LXA. mv ELSMd zö2s 7üU ct0LirgSlsHdLYHY: b7Mzcl Wlp lP8M6 ü9vR 8kSoduo „N6MuRl3Ymtzß6“ yA7BiiS8, HvLWnb Xii w5id5ttQ6k drb 3t:JX dqu oq:te Buj jVxcPBiW3DofNDC 3j03k: uJ. ph. s. 6OTc (8y89pK.HURz@UUC.fVf.Tj), Q14.: SZlH / U1NQ kfx ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Bei der Anbauplanung für die kommende Saison sollte besonders bei den Kulturen, die für Nematoden anfällig sind (z.B. Zwiebel, Porree, Rote Beete, Möhren, Sellerie, sonstige Wurzelgemüse), eine Bodenprobe auf Nematodenbesatz untersucht werden. Häufige Ursache von hohen Nematodenpopulationen sind nicht unbedingt nur enge Fruchtfolgen, sondern der häufige Anbau von Pflanzenarten, die in den Wirtspflanzenkreis der auf der Fläche vorhandenen Nematodengattungen fallen. Besonders bei Flächen, die neu in die Bewirtschaftung genommen werden, oder, die aufgrund der bisherigen Bewirtschaftungsform Nematoden vermuten lassen, empfiehlt es sich jetzt Bodenproben zu ziehen. Zur Probenahme auf Nematoden hier folgende Empfehlung: Probenahme nach der Hauptkultur Vorgewende nicht beproben/berücksichtigen 1 Mischprobe/ha (bei größeren Schlägen wählt man eine Fläche von ca. 1ha, aus der man die Mischprobe entnimmt) Probenahme gut über die Fläche verteilt (es wird ein Laufweg in Form eines geneigten B empfohlen) Im Idealfall 60 Einstiche/ha auf 25 cm Tiefe Probengewicht mind. 500 g Boden Für Gemüsekulturen: Untersuchungsauftrag auf „Freilebende / Gallenbildende Nematoden“ Wichtig: Aufgrund Abwanderung in den Unterboden und natürlicher Mortalität Bodenproben vor der Frostperiode nehmen Untersuchungslabor und Ansprechpartner für Boden- und Pflanzenuntersuchungen auf Nematoden bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen: Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Pflanzenschutzdienst 62.2 Nematologie Gartenstr. 11 50765 Köln Für Selbstanlieferer: Zugang zum Labor über Zufahrt „Pohlhofstraße“ benutzen, Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 15:00 Uhr Ansprechpartner Labor: Fr. Dr. U. Hakl (ulrike.hakl@lwk.nrw.de), Tel.: 0221 / 5340 420