CABYV – ein neues Virus an Gurken Plus

Pflanzenschutz-Spezial Nr. 2 vom 17.01.2020

Im Sommer 2019 ist in Deutschland im Bundesland Bayern erstmals das Pflanzenvirus CABYV (Cucurbit aphid-borne yellows virus) aufgetreten. Das bereits 1988 in Frankreich nachgewiesene Virus wird durch gängige Blattlausarten übertragen und befällt vor allem Pflanzenarten aus der Familie der Kürbisgewächse. Neben Gurken können auch Kürbisse, Melonen und Zucchini befallen werden. Darüber hinaus zählen aber auch Futterrüben und Salat sowie einige Unkräuter wie z.B. Hirtentäschel, Kreuzkraut, Klatschmohn und Gewöhnliches Tellerkraut zu den möglichen Wirtspflanzen. Hinweise für eine mechanische Übertragbarkeit von CABYV gibt es nicht. Eine Übertragung durch Wasser oder Saatgut ist bisher nicht bekannt und auch nicht wahrscheinlich.

Durch einen Befall mit dem Virus kann der Ertrag zum Teil erheblich reduziert werden. Die Fruchtqualität selber leidet durch...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen