Düngeverordnung

Rote Gebiete: Was ändert sich in NRW? Plus

Der Bundesrat hat die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Ausweisung von roten Gebieten verabschiedet. Jetzt sind die Bundesländer am Zug. Das Wochenblatt hat in Düsseldorf nachgefragt, was auf Landwirte in NRW zukommt.

Das nordrhein-westfälische Umwelt- und Landwirtschaftsministerium begrüßt die vom Bundesrat verabschiedete Allgemeine Verwaltungsvorschrift (AVV) zur Ausweisung von mit Nitrat belasteten und eutrophierten Gebieten. „Dies war der nächste wichtige Schritt, um auch bundesweit Rechtssicherheit und damit Planungssicherheit für Landwirte zu erlangen. Es freut mich, dass wir mit unserem Ansatz der Binnendifferenzierung und unserer Landesdüngeverordnung wesentliche Grundlagen für die Festlegung auch des bundesweiten Rahmens beisteuern konnten“, sagt Ministerin Ursula Heinen-Esser auf Wochenblatt-Nachfrage.

NRW habe bereits im März 2020 mit der Verabschiedung der Landesdüngeverordnung eine stärkere...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen