Rentenbank

Rentenbank ändert Konditionen bei Programmkrediten

Die Kapitalmärkte verändern sich, die Konditionen der Landwirtschaftlichen Rentenbank auch. Hier sind die Details zu den Änderungen der Programmkredite.

Die Kapitalmärkte verändern sich, die Konditionen der Landwirtschaftlichen Rentenbank auch. So gibt es den Förderzuschuss bei den Programmkrediten nur noch bis zu einer Laufzeit von zehn Jahren mit zehn Jahren Zinsbindung. Bei längeren Laufzeitvarianten mit zehn Jahren Zinsbindung soll der Zuschuss entfallen, teilte die Rentenbank am Dienstag dieser Woche mit.

Zinssätze und Zuschüsse

Sollzins: Über alle Laufzeitvarianten bis zehn Jahre Zinsbindung beträgt der Sollzinssatz in der günstigsten Preisklasse (A) weiterhin 1%.

Effektivzins: Mit Förderzuschuss liegt der effektive Zinssatz bei den mit dem Zuschuss ausgestatteten Varianten unter 1%. Beispielsweise bei einem Ratendarlehen zu „Top-Konditionen“ mit zehn Jahren Laufzeit und zehnjähriger Zinsbindung in der Preisklasse A liegt der effektive Zinssatz laut Rentenbank bei 0,73 %.

Die Rentenbank unterstützt mit ihren Förderprogrammen beispielsweise Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien. Der Förderzuschuss der Rentenbank wird mit dem Darlehen bei der Hausbank beantragt.

Zur Liquiditätssicherung in der Corona-Krise bietet die Landwirtschaftliche Rentenbank ab sofort Darlehen an, die mit einer Bürgschaft kombiniert sind.

Erstes Wochenblatt-Online-Seminar

Finanzen in der Corona-Krise

vor von Rebecca Kopf

Erstes Wochenblatt-Online-Seminar "Finanzen in der Corona-Krise - was Landwirte jetzt wissen müssen" mit großer Resonanz, klaren Aussagen und spannenden Leserfragen zu den Folgen von Corona auf die...