Strohernte

Strohlagerung: Vorschriften und Versicherung

Die Lagerung von Stroh ist gerade wegen der hohen Brandgefahr mit Risiken verbunden. Damit die Versicherung im Schadensfall einspringt, sollten Landwirte einige Dinge beachten.

Ob drinnen oder draußen – bei der Strohlagerung sollten Landwirte einige Dinge beachten, damit die Versicherung im Schadensfall einspringt.

  • Bei mehr als drei Lagen Rundballen sollten Landwirte keinen Zylinderstapel mehr anlegen. Die Berufsgenossenschaft gibt dann eine Verbundbauweise vor.
  • Der Strohstapel sollte so angelegt sein, dass wirklich jeder Ballen zur Temperaturkontrolle erreichbar ist.
  • Die Leitlinien zur Schadenverhütung der deutschen Versicherer „Brandschutz im landwirtschaftlichen Betrieb“ sehen vor, dass Landwirte in den ersten zwei Wochen nach der Einlagerung täglich die Temperatur des Strohs prüfen. Bis zur 14. Woche sind die Kontrollen in größer werdenden Abständen zu wiederholen. Bei Temperaturen ab 60 °C muss unverzüglich die Feuerwehr alarmiert werden.
  • Strohlager im Freien müssen mindestens 50 m von Gebäuden mit brennbaren Umfassungswänden oder weicher Bedachung und 25 m von sonstigen Gebäuden sowie öffentlichen Wegen und Plätzen entfernt sein. Darüber hinaus empfiehlt die Brandschutz-Leitlinie Abstände von 25 m zu Eisenbahnstrecken und Hochspannungsleitungen, 50 m zu Wäldern und 100 m zu einem weiteren Heu- oder Strohlagerplatz.
  • Die Miete darf ein Volumen von 1500 m³ nicht überschreiten. Das gilt auch für die Summe mehrerer Mieten mit weniger als 100 m Abstand untereinander.
  • Arbeitsmaschinen müssen mit einem Mindestabstand von 2 m zu leicht brennbaren Materialien wie Heu und Stroh abgestellt werden.

Kommt es bei Nichtbeachtung der genannten Punkte zum Schaden, kann dies weitreichende Folgen für den Landwirt haben, wie ein Beschluss des Oberlandesgerichts Braunschweig zeigt. Im konkreten Fall bekam der Landwirt nur 355 000 € seines 455 000-€-Schadens ersetzt, weil er die Temperaturkontrollen nach Meinung des Gerichts nicht fachgerecht durchführte.

Strohernte

Strohlager: Halle oder Open Air?

vor von Julian Osthues

Ob unter Dach oder im Freien – die Lagerung von Stroh nimmt viel Platz in Anspruch. Doch welche Argumente sprechen für oder gegen die Varianten?