Pflanzenbau aktuell

Mais: Schutz vor Vogelfraß und Unkraut

20. April 2021 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Vogelfraß: Im Anbaujahr 2020 kam es auf vielen Maisflächen in NRW vom Auflaufen bis BBCH 14/15 zu Schäden durch Krähen, Fasane und Tauben. Auf rund 2297 ha waren die Schäden – unabhängig von der Sorte, dem Bestellverfahren oder der Nutzungsrichtung – so stark, dass die Anbauer nachsäen oder umbrechen mussten.

Da der Anbau einer Ersatzkultur aufgrund des späten Termins in der Regel nicht mehr möglich ist, sollten die Schäden kurzfristig beseitigt werden. Auch wenn nachgelegte Flächen nicht vor Vögeln sicher sind: Nicht nachgelegte Fehlstellen erzeugen neben dem Ertragsverlust auch eine stärkere Verunkrautung dieser Bereiche. Niederschläge nach der Aus- bzw. Nachsaat sowie eine rasche Jugendentwicklung verringern das Risiko für Vogelfraß.

Ein Schutz der Bestände gegen Vögel ist zurzeit nur mit optischen oder akustischen Vergrämungsmaßnahmen möglich. Vor allem Krähen gewöhnen sich jedoch schnell an diese Maßnahmen. Für einige Sorten besteht die Möglichkeit einer Beizausstattung mit Korit 420 FS. Das...


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen