Kartoffeln — Durchwuchs auf Stoppel

4. August 2020 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Durchwuchskartoffeln auf der Stoppel bekämpfen: Falls die Durchwuchskartoffeln sehr tief sitzen und eine so tiefe Bodenbearbeitung nicht möglich ist, kann eine Behandlung auf der Getreidestoppel mit Glyphosat erfolgen. Das kann – sobald die Durchwuchskartoffeln wieder ausreichend Blattmasse gebildet haben – stattfinden.

Durchwuchskartoffeln auf der Getreidestoppel müssen mechanisch oder chemisch bekämpft werden. (Bildquelle: Dr. Benker)

Durch Zusatz von 10 kg/ha SSA lässt sich die Wirkung deutlich verbessern. Hierdurch ist eine Reduzierung der Glyphosat-Aufwandmenge möglich. Glyphosat darf nicht eingesetzt werden, wenn anschließend ein Greening mit Zwischenfrüchten geplant ist.
Hinweise zur mechanischen Bekämpfung gibt die Versuchsstation Dethlingen (siehe Links).

www.wochenblatt.com/vsd1

www.wochenblatt.com/vsd2


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen