Saatverzögerung durch Regen

GLÖZ 6: Saat bis 15. November

Wegen anhaltender Niederschläge konnten viele Landwirte in NRW bislang noch nicht überall Getreide säen. Die GLÖZ-Standards sehen aber einen begrünten Acker bis Mitte November vor. Was jetzt?

Gemäß den Anforderungen der Konditionaliät im Rahmen der GAP-Förderung (§17, Abs.1 GAPKondV) hat der Antragsteller in der Zeit vom 15. November des Antragsjahres bis zum 15. Januar des folgenden Jahres auf mindestens 80 % des Ackerlandes seines Betriebes eine Mindestbodenbedeckung sicherzustellen. Diese Anforderung ist auch als GLÖZ 6 bekannt. Die Mindestbodenbedeckung kann unter anderem durch mehrjährige Kulturen,...