Pflanzenbau aktuell

Biodiversität: Mit blühenden Restflächen sichtbare Zeichen setzen

Honigbrachen eignen sich hervorragend, um nicht aufgelaufene Kulturen zu ersetzen. Außerdem gelten sie als ökologische Vorrangfläche.

Bis zum 31. Mai können Landwirte im Rahmen des Greenings blühende Flächen auch als „Brache mit Honigpflanzen“ anlegen. Die Honigbrache lässt sich kurzfristig noch im späteren Frühjahr aussäen und wird als ökologische Vorrangfläche mit dem Faktor 1,5 beantragt. Besonders geeignet sind dazu Schläge, die Bewirtschafter beispielsweise aufgrund einer anhaltenden Vernässung schlecht bis gar nicht bearbeiten können. Außerdem bieten sich Flächen an, auf...


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen