Ein Blick auf Wetter und Klima

Gewitter: Naturschauspiel und Gefahr im Sommer

vor von Deutscher Wetterdienst (DWD)

Gewitter treten im Sommer häufig auf. Doch wie genau lassen sie sich vorhersagen und wie erkenne ich auch ohne App, wann das Gewitter loslegt?

Die erste Gerste ist in Westfalen-Lippe gedroschen

Die Ernte hat begonnen

vor von Bettina Pröbsting

Am Wochenende haben die ersten Mähdrescher ihre Arbeit aufgenommen. Die Wintergerstenernte hat begonnen.

Die DLG-Feldtage bei Mannheim zeigten vergangene Woche, wie der Ackerbau in Zukunft aussehen kann. Auffällig waren unter anderem der Trend zu mehr Ökologisierung sowie der Fokus auf...

Sich verändernde klimatische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen stellen immer neue Anforderungen an Landwirte. Daher kann es sinnvoll sein, sich frühzeitig mit alternativen Kulturen zu...

Pflanzenbau aktuell

Kartoffeln: Anzeige nach Clomazone-Schäden und mehr

vor von LWK NRW

Beobachten Landwirte rund um ihre Flächen Schäden durch Clomazone, müssen sie diese unbedingt anzeigen. Krankheiten und Schädlinge treten unterschiedlich auf. Die Zulassung für Teppeki wurde...

Pflanzenbau aktuell

Zuckerrüben: Bor zum Reihenschluss

vor von LWK NRW

Wo noch nicht passiert, sollten Zuckerrüben bis zum Reihenschluss noch mit Bor versorgt werden.

Pflanzenbau aktuell

Hanf: Anbau von Nutzhanf melden

vor von LWK NRW

Für den Anbau von Hanf gelten besondere Regeln. Bis zur kommenden Woche muss der Anbau angezeigt sein.

Pflanzenbau aktuell

Mais: Zünslersaison beginnt

vor von LWK NRW

Die Flugsaison des Maiszünslers beginnt bereits. Wer mit Schlupfwespen arbeiten möchte, sollte bald handeln. Für chemische Maßnahmen sollten jetzt die Vorbereitungen beginnen.

Ein Blick auf Wetter und Klima

Blüte der Sommerlinde: Der Hochsommer beginnt

vor von DWD

Mit dem längsten Tag des Jahres beginnt am 21. Juni der meteorologische Sommer. Passend dazu ist die Phänologie jetzt im Hochsommer angekommen. Was bedeutet das für die Natur?

Der bereits im Boden schlummernde Samen von Ackerfuchsschwanz schadet dem Hygienestatus einer Ackerfläche. Umso wichtiger ist es, dass sich der Samenvorrat nicht auch noch vergrößert.