Natur- und Landschaftspfleger

Wie wird man Ranger? Plus

Der Ranger Aaron Gellern ist geprüfter Natur- und Landschaftspfleger. Der Forstwirt hat dazu einen Lehrgang der Landwirtschaftskammer NRW abgeschlossen.

Aaron Gellern ist der erste Ranger Ostwestfalens. Schon während seiner Lehre zum Forstwirt beim Regionalforstamt Hochstift in Porta Westfalica unterhielt Aaron sich gerne mit Spaziergängern über den Wald und war offen für deren Fragen.

Lehrgang auf Haus Düsse

Nach ein paar Jahren als Forstwirt begann er als Ranger im Nationalpark Eifel. Parallel dazu absol­vierte der Ostwestfale auf Haus Düsse den Lehrgang zum geprüften ­Natur- und Landschaftspfleger der Landwirtschaftskammer. Nord­rhein-­Westfalen ist eines der wenigen Bundesländer, das diese Qualifikation anbietet.

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Landwirte, Forstwirte oder Gärtner, deren Herz für den Naturschutz und seine Vermittlung schlägt. Aber auch Absolventen der anderen Grünen Berufe können zur Prüfung zugelassen werden. Voraussetzung sind mindestens drei Jahre Berufserfahrung.

„In den 640 Unterrichtsstunden des Vorbereitungslehrganges bekommen sie das Rüstzeug für ihre Leidenschaft...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen