Hallo Kinder

Wie eine Klette im Hundefell

Ein Klettverschluss ist praktisch. Kletten, die bei seinem Hund im Fell festsaßen, haben den Erfinder auf diese tolle Idee gebracht.

Den kennt einfach jeder

Klettverschlüsse gehören zu unserem Alltag. Das typische „Ratsch“-Geräusch hat jeder schon mal gehört. An Schuhen, Jacken und vielem anderen sind sie aufgenäht - eine große Hilfe, vor allem wenn du noch keine Schleife binden kannst.

Der Natur nachgemacht

Ein Mann aus der Schweiz hat die Technik vor 70 Jahren erfunden. Er hat sie sich von einem Vorbild aus der Natur abgeschaut. Kannst du dir vorstellen, wovon? Genau: von den Kletten.

Schnell ist es passiert: Beim Spaziergang kleben Kletten in Klamotten und auch Im Hundefell fest. (Bildquelle: Jürgen Kottmann/stock.adobe.com)

Idee von einer Klette

Kletten kennst du bestimmt, wenn du öfter im Gebüsch unterwegs bist. Die klebrigen, stacheligen Kugeln hängen schnell an deinen Sachen fest. Sie enthalten Samen der Pflanze, von der sie stammen. Indem sie sich an Tiere oder Kleidung heften, gelangen sie woandershin. So können sie sich weiter verbreiten. Raffiniert, oder?

Genau untersucht

Auch der Schweizer Erfinder entdeckte nach Wanderungen oft Kletten an seiner Kleidung und im Fell seines Hundes. Er untersuchte sie unter dem Mikroskop. Dabei stellte er fest, dass sie sich mit winzigen hakenförmigen Härchen im weichen Untergrund festhielten. Dieses Prinzip versuchte er nachzubauen.

Am Ende jedes Härchens sind winzige Widerhaken zu erkennen. (Bildquelle: luko/stock.adobe.com)

Häkchen und Schlaufen

Nimm den Klettverschluss genau unter die Lupe: Er besteht aus zwei Teilen. An dem harten, borstigen Stück erkennst du kleine Widerhaken - wie bei einer Klette. Das Gegenstück ist weich und mit flauschigen Schlaufen übersät. Drückst du beide aneinander, verhaken sie sich und halten fest zusammen.

Spannende Vorbilder: In der Natur finden sich viele solcher cleveren Ideen. Schon etliches haben Menschen nachgeahmt. Fachleute nennen das Bionik. Oft ist das sehr kompliziert. Bis der Klettverschluss fertig war, hat sein Erfinder zum Beispiel zehn Jahre getüftelt.

Das könnte euch auch interessieren:

Hallo Kinder

Coole Cocktailparty

vor von Birgit Geuker

Cocktails sind was für Erwachsene? Wer sagt das denn? Mit diesen Ideen könnt ihr eine tolle Kinder-Cocktailparty veranstalten.

Hallo Kinder

Technik: Flugzeuge - Hoch in der Luft

vor von Wochenblatt-Redaktion

Flugzeuge sind Hunderte von Tonnen schwer. Warum können sie trotzdem fliegen?

Hallo Kinder

Im Schlaf ist viel los

vor von Birgit Geuker

Während wir schlafen, passiert im Körper so allerhand. Was genau? Wir erklären es euch kindgerecht.


Mehr zu dem Thema