Abstand halten in Zeiten von Corona

Wenn die Umarmung fehlt

Bis wir einander wieder ohne Sorge in die Arme schließen können, wird es noch dauern. Daher ist es jetzt wichtig, uns selbst und den Menschen in unserer Umgebung etwas Gutes zu tun. Schon Kleinigkeiten können helfen.

Abstand halten lautet in Zeiten der Corona-Pandemie das Gebot der Stunde. Und das ich auch richtig! Denn nur so können wir uns selbst und andere schützen. Und dennoch: Ständig auf Distanz zu unseren Mitmenschen gehen zu müssen – das macht etwas mit uns. Wir sind erstaunt, wie gerne wir unserem Gegenüber einmal wieder zur Begrüßung die Hand schütteln würden. Nicht nur, weil es für uns fast schon ein Reflex ist. Sondern weil wir uns durch diesen kurzen, intensiven Kontakt miteinander verbunden fühlen. Eine innige Um­armung mit Familienmitgliedern und Freunden scheinen wir fast schon körperlich zu vermissen. Und da ist tatsächlich etwas dran.

Zahl der Patienten steigt

„Bei einer Umarmung schüttet der Körper das Bindungshormon Oxytocin aus“, erläutert PD Dr. Christine Norra, Direktorin der LWL-Klinik in Paderborn sowie Chefärztin der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie. Gleichzeitig werden Stresshormone reduziert. Und das ist zurzeit besonders wichtig. Denn die Corona-Pandemie und die damit verbundene Unsicherheit setzt uns unter Stress. Dr. Christine Norra sieht das mit Sorge. Denn gepaart mit der sozialen Isolation führt das dazu, dass die Zahl der Patienten sowohl im ambulanten als auch stationären Bereich steigt.

„Betroffen sind sowohl Menschen mit einer psychischen Vorerkrankung als auch ­solche ohne Vorbelastung“, berichtet sie. Zu den Folgen zählen depressive Reaktionen, häufiger jedoch Angst-Panik-Störungen. Diese können sich beispielsweise durch Panikattacken beim Tragen einer Maske zeigen.

Decke statt Umarmung?

All das sind Gründe, warum wir jetzt mehr denn je auf uns und unsere Mitmenschen Acht geben sollten. Also zunächst zurück zu den Umarmungen. Ein Tipp, der vermutlich banal klingt: Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Partner wieder regelmäßig von Herzen zu umarmen. Im hektischen Alltag ist diese Art des Körperkontakts bei...



Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen