Viele Anrufe bei Handwerkern

Wenn der Schnee durch die Decke tropft

Seit es taut häufen sich bei Dachdeckern, Trockenbauern und Malern die Anrufe. Das Problem ist immer das gleiche: Im Obergeschoss tropft es. Betroffen sind fast ausschließlich ziegelgedeckte Satteldächer.

Jetzt schmilzt der Schnee, den der Ostwind am ersten Februarwochenende durch alle Ritzen gedrückt hat. „Unter der Ziegeldeckung hat sich der Schnee zum Teil schubkarrenweise angesammelt“, berichtet Reinhard Höfker, Dachdeckermeister bei der Zimmerei Post in Altenberge (Kreis Steinfurt). Einige Hausbesitzer haben den Flugschnee noch bei Minusgraden weggeschafft. Aber nicht überall ist der Raum unter dem Dach frei zugänglich. In den Schrägen ist es fast überall schwierig.

Betroffen sind vor allem alte Dächer ohne Unterspannbahn, aber auch Häuser, die erst 10 oder 15 Jahre alt sind. Bei manchen zeigt sich jetzt, dass die Abdichtung nicht überall fachgerecht eingebaut wurde oder an einigen Stellen beschädigt ist. Andere sind durch UV-Strahlung undicht geworden.

Gelassen bleiben

Reinhard Höfker rät, die akuten Schäden zu beheben und mit der Situation ansonsten gelassen umzugehen. Manchmal sei es sinnvoll, ein Stück der Trockenbaudecke zu öffnen und auch die Dampfbremse zu durchstoßen, damit das Wasser in einem Zug abfließen könne. Zeigten sich nur 50 x 50 cm große Flecken reiche es, auf die Abtrocknung zu warten und dann den Anstrich zu erneuern. „Auch die Dämmung trocknet wieder.“

Wird es wärmer, sei Gelegenheit, undichte Stellen genauer unter die Lupe zu nehmen. Ein neues Dach sei nicht fällig, betont Höfken. Schließlich sei das Risiko für vergleichbare Wetterlagen gering.

Wege zur Sanierung

Hilfe, der Keller ist feucht!

vor von Andrea Hertleif

Bröckelnder Putz und Stockflecken: Die Symptome für Feuchtigkeit sind leichter zu finden als die Ursachen. Ein Gutachter erklärt, wann welche Maßnahme angebracht ist.

Erfahrungen aus der Praxis

Tipps für die Altbau-Sanierung

vor von Andrea Hertleif

Ulla Grünewald und Wolf Bredow aus Wiedenbrück haben vor 25 Jahre ihr erstes altes Haus saniert. Gelernt haben sie von Handwerkern und erfahrenen Mitgliedern der IG Bauernhaus. Hier einige ihrer...



Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen