Aufruf zu mehr Meinungsvielfalt und Toleranz

Landfrauen: Wertschätzend miteinander reden

Der Westfälisch-Lippische Landfrauenverband (WLLV) richtet sich mit einem Appell an alle, die sich aktuell an gesellschaftlichen Debatten beteiligen, insbesondere an Diskussionen rund um die Landwirtschaft.

Die Botschaft: "Redet wieder wertschätzend miteinander!".

Wörtlich heißt es:

"Auf unseren Höfen und in unseren Familien spitzt sich die Situation zu. Die Krise hat viele Namen (Corona, Arbeitslosigkeit oder Arbeitsüberlastung, Auflagenflut, Borkenkäfer, Milchpreis, ASP…). Dies führt dazu, dass eine sachliche Auseinandersetzung mit weiteren Themen und das Akzeptieren anderer Meinungen zunehmend schwer fallen. Das ist absolut nachvollziehbar. Nicht nachvollziehbar und nicht zu tolerieren sind jedoch verbale Entgleisungen, die die Stimmung vergiften und eine Diskussion unmöglich machen.

Ein offener, wertschätzender Diskurs und die Bereitschaft, sich auch auf andere Argumente, Interessen und Werte einzulassen, erfordert Haltung! Meinungsvielfalt und Toleranz sind Grundlagen unserer Demokratie.

"Rote Linien" nicht überschreiten

Eine „rote Linie“ wird dann überschritten, wenn Äußerungen diskriminierend, beleidigend und verletzend werden. Dialoge in sozialen Medien scheinen „rote Linien“ nicht zu kennen. Gerade wir LandFrauen stehen für Meinungsvielfalt und für oben genannte Werte. In der heutigen Zeit müssen wir uns anstrengen, unsere Sprachfähigkeit zu erhalten.

Wer einen fairen Umgang einfordert, muss - gerade in den sozialen Netzwerken - einen wertschätzenden Umgang miteinander vorleben!"

Bereits Ende vergangenen Jahres hat der Deutsche Landfrauenverband ein Positionspapier verabschiedet, in dem er sich für Toleranz, Demokratie und ein soziales Miteinander stark macht.

Westfälisch-Lippischer Landfrauenverband

Positionspapier: Landfrauen gegen Rechts

vor von Rebecca Kopf

Intensiv und voller guter Ergebnisse war die erste Landesvorstandsitzung des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbandes 2020. Bei der Arbeitstagung in Münster bezogen die Landfrauen klare Kante...

Bezirksversammlung Münsterland

Landfrauen: Wie geht es weiter im Programm?

vor von Christina Breuker

Absagen oder durchziehen? Wenn es um die Planung des Kreislandfrauentags geht, haben sich die Kreisvorstände für unterschiedliche Wege entschieden.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen