Hallo Kinder

Kinderleichte Küche: Leckere One-Pot-Pasta

Magst du gerne Nudeln? Dann probier doch mal dieses Rezept aus. Das Nudelgericht schmeckt richtig gut und lässt sich ganz einfach zubereiten. Alle Zutaten wandern dabei in denselben Kochtopf.

Für diese One-Pot-Pasta brauchst du:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprikaschote
  • 400 g Mett
  • 1 kleine Dose Mais
  • Tiefkühl-Erbsen
  • 1 Paket passierte Tomaten
  • 300 g Nudeln
  • etwa 500 ml Wasser
  • Fett zum Braten
  • zum Würzen Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Zucker und
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühepulver aus dem Glas
  • 2 Esslöffel Frischkäse

Die Zutaten reichen für etwa vier bis fünf Portionen.

So gehst du vor:

• Pelle zuerst die Zwiebel ab. Teile sie in der Mitte durch. Schneide jede Hälfte in Drittel und schließlich in Streifen.

• Halbiere die Paprika, schneide die Kerne heraus und wasche die Schote ab. Dann teile die Paprika in kleine Würfel.

• Erwärme das Fett in einem großen Topf.

• Gib zuerst das Mett zusammen mit der Zwiebel hinein und brate es unter ständigem Rühren mit einem Pfannenwender an, bis es krümelig und braun ist.

• Dann gib die Paprika zu dem Mett und brate sie kurz mit an.

• Würze die Masse mit Salz, Pfeffer, Zucker, Gemüsebrühe- und Paprikapulver.

• Gib den Mais aus der Dose ohne Flüssigkeit in den Kochtopf.

• Fülle die leere Maisdose mit Erbsen. So hast du die passende Menge. Schütte sie ebenfalls mit in den Topf.

• Schließlich gib auch die Nudeln hinzu.

• Lösche das Ganze mit den passierten Tomaten und dem Wasser ab.

• Verrühre alles und lass es etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

• Rühre es dabei regelmäßig um und achte darauf, dass immer genug Flüssigkeit im Topf ist.

• Bevor du dein Gericht servierst, hebe den Frischkäse unter und schmecke alles noch mal mit Salz und Pfeffer ab.


Und dann: Guten Appetit!

Was heißt „One-Pot“? Wenn du schnell und ohne viel Aufwand kochen möchtest, sind „One-Pot-Gerichte“ eine super Idee. Das ist ein Trend aus Amerika. „One Pot“ bedeutet „ein Topf“. Und wie der Name schon verrät: Alle Zutaten kommen zusammen in einen Topf, kochen gleichzeitig, und schon ist in kurzer Zeit das Essen fertig. Ein bisschen wie bei einem klassischen Eintopf. Auch ein Vorteil: Du brauchst nur einen Topf zum Kochen und hast nachher weniger zu spülen.

Das könnte dich auch interessieren:

Hallo Kinder

Kinderleichte Küche: Eine Würstchentorte

vor von Birgit Geuker

Mit Bockwürstchen backen? Ungewöhnlich, aber lecker. Probiere es mit dieser schmackhaften Würstchenquiche aus.

Hallo Kinder

Der Knabber-Zug fährt vor

vor von Birgit Geuker

Diese bunte Bahn bringt leckere Snacks für zwischendurch. Ihre Fracht besteht aus verschiedenen Gemüsestäbchen und einem passenden Dip. Das Ganze lässt sich leicht nachbauen.

Hallo Kinder

Backen: Nudeln mal anders - Süßer Milchnudel-Auflauf

vor von Wochenblatt-Redaktion

Habt ihr Hunger auf einen süßen Auflauf? Wir zeigen euch, wir ihr einen Milchnudel-Auflauf mit ein wenig Hilfe ganz leicht nachbacken könnt.


Mehr zu dem Thema