Kritische Nachfragen sind erlaubt

Im Gespräch mit dem Bestatter Plus

Verstirbt ein Angehöriger, gibt es für die Hinterbliebenen viele Entscheidungen zu treffen. Aussagen des Bestatters, was dabei möglich ist und was nicht, sollten Sie nicht zwangsläufig als gesetzt hinnehmen.

Welche Stellen muss ich informieren? Welche Dokumente sollte ich heraussuchen, welche Papiere beantragen? Verstirbt ein Angehöriger, gibt es für die Hinterbliebenen viel zu regeln. Alle bürokratischen und organisatorischen Angelegenheiten – vom Antrag der Sterbeurkunde über die Gestaltung der Todesanzeige bis hin zur Kündigung der Tageszeitung – kann Ihnen ein Bestatter abnehmen. Er wird in der Regel ein Informationsblatt mit allen notwendigen Aufgaben parat haben. „Wir sind dabei allerdings nur der Dienstleister. Sie als Angehörige entscheiden, was wir wann für Sie erledigen sollen“, betont Petra Hettwer aus Lüdinghausen im Kreis Coesfeld. Die gelernte Hauswirtschaftsmeisterin entschied sich vor 19 Jahren, den Beruf der Bestatterin zu erlernen. Mittlerweile führt sie gemeinsam mit ihren Töchtern Anna Hettwer (25) und Jennifer Schubert (28) ihr eigenes Bestattungsunternehmen.

Hinterfragen erwünscht

Auch Anna Hettwer ist dieser Punkt sehr wichtig. Sie erinnert sich noch gut an einen Satz, den ihr Ausbilder häufig sagte: „Fürs nächste Jahr wünsche ich mir besseres Wetter und kritischere Kunden.“ Denn was ein Bestatter sagt, wagen die Hinterbliebenen häufig nicht zu hinterfragen. Entscheiden die Kinder sich beispielsweise erst zwei Tage nach dem Tod ihrer Mutter dazu, sie noch einmal sehen zu wollen, lautet die Antwort...

Ähnliche Artikel

Geld für Beerdigung verwenden?

vor von Hubertus Schmitte (19.02.2015 - Folge 8)

Beerdigungen in Zeiten von Corona

vor von Christina Breuker und Andrea Hertleif

Wer zahlt Beerdigungskosten?

vor von Hubertus Schmitte (13.04.2017 - Folge 15)

Geschwister sollen Grab pflegen

vor von Hubertus Schmitte (12.04.2012)

Wer bezahlt die Beerdigung?

vor von Hubertus Schmitte (01.12.2016 - Folge 48)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen