Deutscher Landfrauentag

Goldene Biene für Regina Selhorst

Die Präsidentin des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbandes, Regina Selhorst, hat die höchste Auszeichnung des Deutschen Landfrauenverbandes erhalten.

Beim Deutschen Landfrauentag in Fulda überreichte ihr Landfrauen-Präsidentin Petra Bentkämper die „Goldene Biene“. Regina Selhorst, die in Ascheberg-Herbern im Kreis Coesfeld zu Hause ist, habe die Zukunft des Verbandes fest im Blick. Im Bundesvorstand überzeuge sie durch starke Impulse. Dank ihrer Arbeit hätten die Landfrauen aus Westfalen-Lippe im Jahr 2021 einen Preis des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gewonnen.

Mit der „Goldenen Biene“ ehrt der Deutsche Landfrauenverband Präsidentinnen, Vorsitzende und Geschäftsführerinnen seiner Mitgliedsorganisationen, die sich außerordentlich verdient gemacht haben. Beim Deutschen Landfrauentag in Fulda wurden noch drei weitere „Goldene Bienen“ vergeben. Sie gingen an Anneliese Göller, Landesbäuerin in Bayern, Rita Lanius-Heck, bis 2021 Präsidentin des Landfrauenverbandes Rheinland-Nassau, und die Präsidentin des Hessischen Landfrauenverbandes, Hildegard Schuster.

Lesen Sie mehr:

Landfrauen für ihr Engagement für Demokratie und Toleranz geehrt

Westfälisch-Lippische Landfrauen erhalten Auszeichnung für ihre Posting-Reihe

vor von Christina Breuker

Klar Farbe für ein faires Miteinander zu bekennen - das war das Ziel der Posting-Reihe des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbandes. Für ihr Engagement wurden die Frauen nur ausgezeichnet.