Zum Inhalt springen
5 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Westfälisches Industriemuseum

Gernheim an der Weser: Markttag mit buntem Glas

Die Glashütte Gernheim bei Petershagen lädt an diesem Wochenende zum Markt und zeigt das Handwerk des Glasmachens.

Peter Seibt führt in Gernheim die Technik der Glasknopfherstellung vor.

Glas in allen Formen und Farben, historisch oder modern, hergestellt mit verschiedenen Techniken, können Besucher an diesem Wochenende (9. und 10. November) im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim bestaunen und kaufen. Dort findet ein farbenprächtiger, international besetzter Glasmarkt statt.

Insekten und Knöpfe aus Glas

Die Ausstellerinnen bieten ein breites Spektrum an Kunst, Schmuck und Dekorativem aus Glas. An beiden Markttagen zeigt der Glasbläser Falk Bauer aus dem thüringischen Lauscha „an der Lampe“, das heißt an einer offenen Flamme, wie naturgetreue und farbige Insekten aus Glas hergestellt werden. In der Schleiferei wird gezeigt, wie man aus Glas Knöpfe herstellt.

Die Glashütte Gernheim bei Petershagen ist eine Filiale des Westfälischen Industriemuseums, das vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) getragen wird. Die Glashütte erinnert an die kaum mehr bekannte Tradition des Glasmachens in Westfalen.

Glasturm, aus Ziegelsteinen gemauert

Markantes Erkennungszeichen der Anlage ist der aus Ziegelsteinen hoch aufgemauerte Glasturm von 1826, eines der letzten Bauwerke dieser Art in Deutschland. Unter dessen Dach, das wie ein umgestülpter Trichter aussieht, stellen die Glasmacher vor den Augen der Besucher Glas her. Nebenan erhält es in weiteren Werkstätten seinen Schliff und, wenn nötig, seine besondere Gravur.

Die Ausstellung im Museum bietet jede Menge Informationen rund um das zerbrechliche Gut und um die Geschichte der Glashütte, der ehemaligen Hüttenbesitzer und der Korbflechter, die einst das Hohl- und Flachglas zum Versand stoßfest eingepackt haben. Wofür das Glas aus Westfalen einst verwendet wurde, zeigen in Gernheim rund 2000 Ausstellungsstücke vom Einmachglas über Bier- und Branntweinflaschen bis zum prunkvollen Pokal.

Im Herrenhaus ist die Sammlungsausstellung „20 x Glas aus Gernheim und mehr“ zu sehen. Außerdem werden aus Anlass des ­Glasmarktes handgefertigte Kostbarkeiten aus Lauscha, Werke der finnischen Kooperative Lasismi sowie Gläser der Glasfachschule Zwiesel und Millefiori aus Italien gezeigt.

Hier geht’s lang
Der Glasmarkt findet am Samstag und Sonntag, 9. und 10. November, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Glashütte Gernheim, Gernheim 12, bei Petershagen, Kreis Minden-Lübbecke, statt. Der Eintritt an den Markttagen ist frei. An anderen Tagen kostet er 4  €, ermäßigt 2  €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Schülerinnen und Schüler frei. Weitere Informationen unter Tel. (05707) 93110.
www.glashuette-gernheim.de