Zum Inhalt springen
8 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Aus der Landfrauenarbeit

Landfrauen Borchen: Aktion für nachhaltiges Einkaufen

Verflixt, die Einkaufstasche vergessen! Und nun? Hier kommt ein nachhaltiger Vorschlag der Landfrauen aus dem Ortverband Borchen im Kreis Paderborn.

Der „Taschenbaum“ der Borchener Landfrauen löst das Problem mit vergessenen Einkaufsbeuteln und tut zugleich etwas für die Umwelt.

Die Landfrauen aus dem Ortsverband Borchen, Kreis Paderborn, haben eine pfiffige Initiative angeschoben. Sie hatten die Idee, in ihrem Einkaufsmarkt vor Ort einen „Taschenbaum“ aufzustellen – das ist ein Holzgestell, an dem Einkaufsbeutel aus Baumwolle hängen.

Mit ihrer Idee wandten sie sich an den Geschäftsführer des Combi-Marktes, Felix Fischer. Der war sofort begeistert. „Ich finde es super und unterstütze das Engagement der Landfrauen gern.“ Und weil ohnehin ein Tischler wegen der Umbaumaßnahmen des Einkaufsladens im Markt war, bat der Geschäftsführer ihn, einen Taschenbaum zu bauen.

Dieser steht nun am Eingang des Geschäftes. Die Landfrauen haben noch ein Schild an den Baum gehängt, damit der Kunde weiß, worum es geht. Darauf steht:

„Einkaufsbeutel vergessen? Kein Problem. Nehmen Sie heute eine Einkaufstasche vom Baum und hängen Sie bei nächster Gelegenheit wieder einen Beutel an den Baum. Einkaufstaschen mehrfach verwenden hilft Müll vermeiden.“

Die Aktion des Ortsverbandes Borchen ist Teil des aktuellen Leitthemas „Wissen pflanzen – Werte entfalten. Wir geben Plastik einen Korb“

(mehr dazu im Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben, Folge 14/2019, Seite 83).

Das könnte Sie auch interessieren: