Hallo Kinder

Ein Mini-Beet für die Fensterbank

Ein kleines Kressebeet im Haus ist praktisch: Du kannst es zu jeder Zeit im Jahr anlegen und hast ruckzuck leckere Kresse parat. Besonders gut passt es zur Osterzeit.

So kannst du dein Kressebeet anlegen

• Besorge dir Samen für Gartenkresse. Du bekommst sie im Gartencenter, manchmal auch im Supermarkt.

• Gib feine Erde in einen Blumentopf oder eine Schale. Statt Erde kannst du auch Watte oder Wattepads nehmen, die du vorher nass machst. Watte sollte möglichst glatt liegen.

• Darauf streust du die Samen.

• Stelle dein Mini-Beet an einen hellen Platz, etwa ans Fenster. Es sollte aber nicht in der prallen Sonne stehen. Ideal ist eine Raumtemperatur von 18 bis 22 Grad.

• Gieße die Kresse jeden Tag vorsichtig. Halte sie immer gut feucht, aber nicht zu nass.

• Schon nach ein bis zwei Tagen keimen die ersten Samen.

• Wenn die Kresse 3 bis 4 cm hoch ist, kannst du sie ernten. Das ist meistens nach sieben bis zwölf Tagen der Fall.

Du kannst die Kresse auch einfach auf Marmeladendeckeln aussäen. (Bildquelle: Flora Press/Christine Ann Föll)

Hübsche Muster

Hübsch sieht es aus, wenn du beim Säen Plätzchenausstecher als Umrandung benutzt. So wächst daraus zum Beispiel ein Kresseherz oder ein Stern. Du kannst auch andere Motive aussäen, etwa deinen Namen in Großbuchstaben oder ein lachendes Gesicht.

Wenn du Plätzchenausstecher als Vorlage für dein Kressebeet benutzt, streue die Form möglichst genau mit den Samen ein. (Bildquelle: Flora Press/flora production)

Beliebt zu Ostern

Kresse schmeckt leicht würzig. Lecker ist sie zum Beispiel auf einem Frischkäsebrot oder auf gekochtem Ei oder Rührei. Zum Osterfrühstück ist sie besonders angesagt und auch als Deko macht sie sich in der Osterzeit gut.

Möchtest du deine Kresse ernten, schneide die passende Menge vorsichtig mit der Schere ab. (Bildquelle: imago images/Petra Schneider)

Das könnte dich auch interessieren:

Hallo Kinder

Der Knabber-Zug fährt vor

vor von Birgit Geuker

Diese bunte Bahn bringt leckere Snacks für zwischendurch. Ihre Fracht besteht aus verschiedenen Gemüsestäbchen und einem passenden Dip. Das Ganze lässt sich leicht nachbauen.

Hallo Kinder

Ein Törtchen für die Vögel

vor von Birgit Geuker

Über Muffins aus Fett und Vogelfutter freuen sich die Vögel im Winter. Während sie daran naschen, könnt ihr sie in aller Ruhe beobachten. Die kleinen Küchlein lassen sich leicht zubereiten.

Hallo Kinder

Backen: Blumentopfbrot

vor von Wochenblatt-Redaktion

In Tontöpfen, die eigentlich für Blumen gedacht sind, lassen sich prima Brote backen. Das glaubt ihr nicht?


Mehr zu dem Thema