Ausflugstipp in Corona-Zeiten

Eine Tour durch das Safariland Stukenbrock

Giraffen, Zebras, Löwen, Antilopen, Elefanten – frei herumlaufend, mitten in Westfalen? Ein kleines Stück afrikanischer Tierwelt ist im 65 ha großen „Safariland“ in Stukenbrock, Kreis Gütersloh, zu erleben.

Giraffen, Zebras, Löwen, Antilopen, Elefanten – frei herumlaufend, mitten in Westfalen? Ein kleines Stück afrikanischer Tierwelt ist im 65 ha großen „Safariland“ in Stukenbrock, Kreis Gütersloh, zu erleben.

Die Freigehege mit den exotischen Tieren werden dort seit Gründung des Parks im Jahr 1969 mit dem eigenen Auto durchquert. Das ist auch der Grund, warum das Safariland seit wenigen Tagen auch in der Corona-Zeit wieder geöffnet ist und besucht werden kann.

Die anderen Angebote des Freizeitparks wie etwa die Wasserattraktionen, die Live-Shows, der Indoor-Spielpark und die anderen Attraktionen des Vergnügungsparks bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Tickets gibt's nur online

Wer einen Besuch plant, muss folgendes wissen:

  • Tickets können derzeit ausschließlich online und nur für einen bestimmten Tag erworben werden.
  • Dieses Ticket ist nur für den auf dem Ticket stehenden Zeitpunkt gültig und muss ausgedruckt mitgebracht werden.
  • Bis zu zwei Erwachsene mit eigenen Kindern im privaten PKW sind erlaubt. Für den Fall, dass mehr als zwei Personen im Auto sitzen, müssen diese einem Haushalt angehören. Personen, die nicht in einem Haushalt wohnen, dürfen die Safari wegen des Kontaktverbots nur zu zweit absolvieren. Die Leitung des Safariparks bittet die Besucher, Ausweise mitzubringen. „Wir sind verpflichtet, die Ausweise stichprobenartig zu überprüfen.“

Cabrios, Autos mit Faltdächern und Busse sind von der Durchfahrt ausgeschlossen.

Vor und nach der Safari-Durchfahrt kann eine Toilette aufgesucht werden. Ansonsten ist das Aussteigen oder der Aufenthalt auf dem Parkplatz oder im Park verboten.

Gut zu wissen
Geöffnet: Täglich von 10 bis 16 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen bis 17 Uhr.
Eintritt: Die Durchfahrt kostet 20 Euro pro Fahrzeug, unabhängig von der Anzahl der Personen im Auto.
Und sonst: Wer eine Saisonkarte des Safarilands besitzt, kann sie für die Auto-Safari weiterhin verwenden und benötigt kein zusätzliches Ticket. Außerdem teilt die Leitung des Safarilandes mit, dass die Gültigkeit der aktuellen Saisonkarten automatisch um die bislang verpassten Tage verlängert wird.
Weitere Informationen: Tel. (05207) 952410, www.safariland-stukenbrock.de.

Ähnliche Artikel


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen