Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Jetzt wird gefeiert

Ideen für eine Kinder-Garten-Party

Der Sommer ist eine gute Zeit, um mit Kindern eine Gartenparty zu feiern. Hier sind Ideen, nicht nur zum Spielen.

Wer möchte sich nicht gleich an diesen Tisch setzen und mitfeiern?

Garten feiern mit Freunden. Das können nicht nur die Erwachsenen. Ladet einfach ein paar Freunde ein und bereitet einen lustigen Nachmittag vor. Wir haben einige Ideen für Euch zusammengestellt.

Diese Luftballon-Muffins sind ein absoluter Hingucker. Sie bestehen aus Schaschlikspießen und aufgepusteten Wasserbomben.

Luftballon-Muffins: Diese Kuchen sind ein Hingucker. In einfache Muffins werden vier Schaschlikspieße in Form eines Vierecks gesteckt. Bei dem Ballon handelt es sich um aufgeblasene Wasserbomben.

Großer Wassermelonen-Cocktail: Von der Melone im oberen Viertel mit einem scharfen Messer einen Deckel in Zick-Zack-Form abschneiden. Dabei lasst ihr euch am besten von euren Eltern helfen. Dann die Melone mit einem großen Löffel aushöhlen. Das rote Fruchtfleisch könnt ihr in Stücke schneiden und in einer Schüssel servieren. In die Melone eine Mischung aus rotem Traubensaft und Mineralwasser einfüllen. Durch den Deckel mit einem Metallspieß Löcher stechen, die Strohhalme hindurchstecken und die Schorle genießen.

Lustige Spiele für Groß und Klein

Eine Kinder-Gartenparty kommt mit witzigen Spielen richtig in Schwung. Ihr könnt eine Schatzsuche für eure Gäste vorbereiten. Auch Stop-Essen und Stop-Tanz kommen immer gut an. Wie wäre es mit Folgendem:

Hier weinen Monster. Erst macht es Spaß, ein gruseliges Monster mit Filz- oder Aquarellmalstiften zu malen und dann ist es lustig zu sehen, wie es beim Bespritzen mit Wasser zerläuft.

Weindende Monster: Jedes Kind malt ein grusseliges Monstergesicht mit Filzstiften. Dabei die Ungeheuer möglichst gut ausmalen. Dann die Bilder draußen mit Klebestreifen an eine unempfindliche Wand hängen und mit Wasser bespritzen, beispielsweise aus einer Wasserpistole, Spritze oder Zerstäuberflasche. Plötzlich weinen die Monster und zerfließen.

Reise nach Jerusalem auf dem Rasen: Auf dem Rasen werden Handtücher verteilt - eins weniger als Kinder mitspielen. Bei Musik laufen alle Kinder um die Handtücher herum. Ein Kind darf die Musik ausschalten. Dann müssen sich alle einen Platz suchen. Wer keinen hat, scheidet aus.

Eine Schneeballschlacht im zerknülltem Zeitungspapier sorgt für gute Laune im Sommer.

Schneeballschlacht im Sommer: Wer sagt, dass eine Schneeballschlacht nur im Winter stattfinden muss? Das geht auch im Sommer mit zerknüllten Zeitungspapierkugeln. Die Kinder bilden zwei Mannschaften, die sich hinter zwei Linien in einem gewissen Abstand aufstellen. Jedes Team bekommt einen Eimer voller Zeitungspapierkugeln und dann beginnt die „Schneeballschlacht".

Schatzsuche im Sandkasten: Ein Erwachsener verbuddelt im Sandkasten einige Plastiktiere oder andere Gegenstände. Die Kinder müssen diese dann mit Händen und Schaufeln finden. Wichtig: Nicht vergessen zu zählen, wie viele Schätze versteckt wurden.

Zaunwart: Zwei Kinder halten ein Seil als Zaun. Ein Kind ist der Zaunwart. Es darf bestimmen, wie die anderen Kinder über den Zaun kommen sollen, beispielsweise springen, unter dem Seil her krabbeln, auf einem Bein hüpfen oder mit verschränkten Armen kriechen.

Dieser Ball ist versehen mit Aufgaben, wie der Ball zum nächsten weiter geworfen werden soll.

Buntes Ballwerfen: Auf einen Ball werden Klebestreifen geklebt mit Aufgaben, wie der Ball weitergeworfen werden soll, beispielsweise „mit beiden Händen", „auf einem Bein" oder „singend". Die Kinder werfen sich den Ball zu und zwar so, wie es auf dem Klebestreifen steht, der dem Bauch am nächsten ist.

Welches Piratenschiff hat einen Schatz dabei?

Schätze der Piraten: Pro Kind werden drei bis vier Schiffe aus einem halben Din-A4-Papier gefaltet. Unter die Hälfte der Schiffe werden Goldstücke, Spielchips oder Centstücke geklebt. Die Schiffe stehen auf einer Decke. Die Kinder würfeln reihum. Wer eine Sechs hat, darf unter ein Schiff schauen. Schiffe mit Münze dürfen behalten werden, leere Boote kommen zurück auf die Decke. Wer die meisten Schiffe hat, gewinnt.

Dieser Ball soll mit Hilfe einer Wasserspritze zum Ziel befördert werden.

Wasserkanone: Zwei Mannschaften stellen sich an einer Startlinie auf. Jedes Team hat eine große Wasserpistole oder Wasserspritze mit der es durch Spritzen versucht, einen Ball von der Start zur Ziellinie zu befördern.

Weitere interessante Beiträge