Zum Inhalt springen
12 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wärmepumpentrockner im Test: Die Sparsamen

Fast alle Wärmepumpentrockner im Test erhielten gute Gesamtnoten. Foto: Fotolia/womue

Der Rat der Stiftung Warentest ist eindeutig: Wer sich einen Wäschetrockner anschafft, sollte einen mit Wärmepumpe wählen. Denn diese sind die stromsparendste Variante unter den Trockner. Sie brauchen etwa halb so viel Energie wie ein klassischer Kondensationstrockner.

Die Stiftung Warentest hat zwölf aktuelle Wärmepumpentrockner zu Preisen zwischen 530 und 1360€ auf ihre Leistung beim Trocknen, ihre Umwelteigenschaften wie Stromverbrauch sowie ihre Handhabung untersucht.

Zehn der Geräte erhielten gute Noten, der Trockner von Hoover für 530€ ein Befriedigend wegen umständlicher Bedienung, vergleichsweise hohem Stromverbrauch aber auch relativ langer Laufzeiten. Der ebenfalls günstige Trockner von Gorenje (rund 545€) fiel mit einer mangelhaften Bewertung durch. Der Grund: Die Tür schließt zu fest. Das stellt ein Sicherheitsrisiko dar, für den Fall, dass Kinder darin spielen.

Testsieger mit durchweg guten Noten sind der Bosch WYT87701 für etwa 850€ (baugleich: Siemens WT47Y701 für ca. 940€) sowie der Miele T 8857 WP EcoComfort für 1360€. Die geringsten Stromkosten verursachten die beiden baugleichen Geräte Beko DPU 8306 GXE für etwa 900€ sowie Blomberg TKF 8456 AGE63 für ca. 1050 €. Gut schnitten außerdem ab: AEG T97685IH (etwa 1030€), Zanker KTH73701PE (rund 800€), Panasonic NH-P80G1 bzw. G2 (etwa 755€), Blomberg TKF 8455 AGE60 (etwa 900€) sowie Bauknecht TK UNIQ 73A Di (etwa 690€).